Wüstengeflüster

Die offizielle deutsche Website zu Burning Man und Nowhere

Größte Uhr der Welt in Black Rock City

Die größte Uhr der Welt wird für eine Woche 1mileClock sein, eine Kunstinstallation von Jim Bowers. Drei leistungsstarke Laser bilden die Zeiger, Black Rock City das über eine Meile (1600 m) große Zifferblatt. Das Projekt besteht ferner aus einem zentralen Turm für die Lasereinheiten und zwölf im Kreis angeordneten, welche die Stunden markieren. Weitere Details finden sich in einem Artikel in Mercury News und einem von NBC.

Playa in gutem Zustand

Ein paar Wochen dauert es zwar noch bis Burning Man beginnt, aber die ersten Freiwilligen haben bereits mit dem Aufbau von Black Rock City begonnen. Bliss Boy hat ein Foto der Playa aufgenommen, das sie in einem guten Zustand zeigt, hart und eben mit wenig Staub. Gute Aussichten zum Radfahren und für klare Sicht.

DJs ohne Eintrittskarten

Der (über Wochen immer wieder angekündigte) Ausverkauf der Eintrittskarten für Burning Man betrifft überraschend viele DJs. Viele hochrangige Vertreter dieser Zunft wie Infected Mushroom, Shpongle oder Bassnectar haben keine Karten erhalten, weil die Organisatoren der großen Tanzflächen entlang der Ausfallstraßen auf 2 Uhr und 10 Uhr es schlicht versäumten, rechtzeitig welche zu kaufen. Dies berichtet der San Francisco Bay Guardian.

Es wird allerdings damit gerechnet, dass die teilweise überzogen hohen Preise für Eintrittskarten bei eBay von über 1000 US$ sich wieder beruhigen und auf den Ausgabepreis zurückgehen werden. Dann sollten die DJs doch noch Einlass finden.

Temple of Transition ist unterwegs

Wie in jedem Jahr soll auch in 2011 ein Tempel die zweite dominante Struktur auf der Playa werden; diesmal heißt er zum Thema von Burning Man passend Temple of Transition. Die International Arts Megacrew hat den ersten von 24 Lastzügen mit Baumaterial nach Black Rock City in Bewegung gesetzt. In 17 Tagen, also weit vor der Eröffnung von Burning Man, werden die 140 Tempelbauer anreisen und mit der Konstruktion des riesigen Bauwerkes beginnen, von dem es bis dato nur Pläne und ein Modell auf Video gibt.

Um die Kosten aufzubringen, veranstaltet die Tempelmannschaft am 12. August eine Party in Reno. Wer sie nicht besuchen kann (das dürften alle Leser sein), hat dennoch die Möglichkeit, Geld in den Topf zu legen, und zwar mittels Kickstarter. Jeder Dollar zählt und gibt das Gefühl, ein großartiges Kunstprojekt ermöglicht zu haben! Kickstarter funktioniert sehr einfach: Man erklärt sich bereit, einen festen Betrag zu spenden, wenn die Summe der Zusagen (hier US$ 17.000) am Stichtag erreicht wird. Das Geld wird über eine Kreditkarte durch Amazon.com eingezogen.

Individuelle Karte von Black Rock City auf Facebook

Burning Map ist eine Applikation für Facebook, auf der man seine Adresse und sein Camp bei Burning Man eintragen kann. Eine Woche bevor die Veranstaltung beginnt, erinnert sie per Email daran, sich die Karte mit allen Freunden darauf auszudrucken. Zu diesem Zeitpunkt nutzen Burning Map schon über 4500 Teilnehmer.

Burning Man 2011 ist ausverkauft

Im 25. Jahr von Burning Man erleben wir eine Premiere der besonderen Art: Es gibt keine Eintrittskarten mehr für 2011, die Veranstaltung ist ausverkauft. Dies ist seit dem gestrigen Sonntag auf der Bestell-Website zu lesen und nun auch im San Francisco Bay Guardian.

Obwohl auf der Playa Platz wäre für wesentlich mehr Burner, musste der Verkauf der Karten eingestellt werden, da die 2006 für fünf Jahre erteilte Genehmigung des Bureau of Land Management (BLM) von Washoe County für die Nutzung des Geländes maximal 50.000 Teilnehmern vorsieht. Diese wurden nun erreicht. Die von den Veranstaltern beantragte neue Genehmigung mit einer höheren Anzahl von Besuchern fand ihren Weg durch die Behörden nicht mehr rechtzeitig. Daher wurde im wöchentlich erscheinenden Newsletter Jack Rabbit Speaks immer wieder empfohlen, sich eine Eintrittskarte möglichst bald zu sichern.

Wer eine Karte von jemandem privat erwerben möchte, folgt bitte unbedingt der Anleitung zum Kartenkauf von Dritten! Die ersten gefälschten Karten sind bereits aufgetaucht, bei eBay erzielten originale schon den vierfachen, auf StubHub fast den sechsfachen Ausgabepreis.

Mitfahrgelegenheiten anbieten oder suchen

Ist noch Platz im Auto oder wird eine Mitfahrgelegenheit gesucht, ist die Mitfahrbörse von Burning Man ein Tipp. Sie bietet sich auch an, wenn nur Material befördert werden soll.

Interaktive Straßenkarte von Black Rock City

Auf einer interaktiven Straßenkarte von Black Rock City können sich Theme Camps eintragen. Es lässt sich auch ein URL von einem einzelnen Camp erzeugen, der dessen Position direkt anzeigt.

Größenvergleich von Black Rock City

Die wahren Dimensionen von Black Rock City lassen sich gut erahnen in einem Vergleich mit anderen Orten. BBC Dimensions ermöglicht es, die Umrisse der Stadt von Burning Man über beliebige Karten von Google Maps zu legen.

London Decompression angekündigt

Überraschend früh steht schon der Termin für die jährliche Decompression Party in London fest: Am Abend des 21. Oktober 2011, ein Freitag. In früheren Jahren fand die Veranstaltung meist Anfang Dezember statt, oft recht kurzfristig angekündigt und bestätigt, was für Besucher aus dem Ausland die Buchung eines günstigen Fluges erschwerte.

Nowhere endet mit Teilnehmerrekord

Der europäische Burn Nowhere ist mit einem neuen Teilnehmerrekord zu Ende gegangen. 631 Teilnehmer trafen sich für eine knappe Woche in der Hitze Spaniens.

Eintrittskarten für Burning Man zu US$ 320 ausverkauft

Die Preisstaffel US$ 320 der Eintrittskarten für Burning Man 2011 ist ausverkauft. Eine begrenzte Anzahl ist für US$ 360 erhältlich so lange der Vorrat reicht. Es ist wahrscheinlich, dass diese Staffel ebenfalls nicht ausreicht, um die Nachfrage zu decken.

Stadtplan von Burning Man 2011 vorgestellt

Der Stadtplan von Burning Man 2011 ist nun veröffentlicht. Wie erwartet, ist die Stadt größer als im letzten Jahr, da die Verkäufe der Eintrittskarten auf einen neuen Besucherrekord hindeuten. Sie besteht nicht nur aus 13 konzentrischen Straßen und den bisher bekannten 17 radialen, sondern im Außenbereich aus weiteren 16 radialen. Die große Freifläche, in deren Zentrum der Man steht, wächst ebenfalls.

Geldautomaten in USA akzeptieren neue EC-Karten nicht

Um dem zunehmenden Missbrauch durch gefälschte EC-Karten oder mit gestohlenen Daten vorzubeugen, haben mehrere deutsche Banken das Abheben von Geld am Automaten im außereuropäischen Ausland unterbunden. Bei manchen lässt sich das wieder freischalten, andere wechseln die Karten sogar ganz aus: Statt der bekannten Maestro-Karte werden neue ausgegeben, die mit dem System V-Pay arbeiten. Der dabei verwendete Chip erhöht zwar die Sicherheit, weil die Daten stark verschlüsselt sind, lässt sich zurzeit aber nur an jedem dritten Geldautomaten auslesen, weil bei weitem nicht alle Geräte umgerüstet sind. Kurz gesagt: Wer eine solche Karte hat, erhält damit in den USA auf seiner Reise zu Burning Man oft kein Bargeld. Kreditkarten funktionieren weiterhin am Geldautomaten, jedoch sind die Gebühren hoch und die PIN wissen die meisten Besitzer nicht, da sie sie noch nie benutzt haben. Mehr dazu in diesem Artikel auf RP Online. Da sich auch kleine Geldbeträge bequem mit der Kreditkarte begleichen lassen, genügt es völlig, sich einige US-Dollar vor dem Abflug schon in der Heimat bei der Bank zu besorgen.

Nowhere hat begonnen

Nowhere, der einzige so genannte Regional Burn in Europa, hat heute seine Tore bereits zum achten Mal für Teilnehmer aus vielen Ländern geöffnet. In 2010 fanden sich ca. 500 aktiv gestaltende Besucher auf dem Gelände in Nordspanien ein.

Eintrittskarten für Burning Man 2011 nur noch im Internet erhältlich

Am 1. Juli wurde der Verkauf von Eintrittskarten für Burning Man 2011 in Ladengeschäften in den USA beendet. Ab jetzt sind nur noch welche im Web erhältlich.

Poster für Burning Man 2011 vorgestellt

Das Poster von Burning Man 2011 "Rites of Passage" wurde veröffentlicht; damit wissen wir vermutlich auch, welches Bild die Eintrittskarte tragen wird. Die Künstler Cory und Catska entwarfen auch einige Poster früherer Jahre.

Larry und Marian in Berlin (3)

Larry und Marian schaffen es doch noch, das Fusion Festival zu besuchen. Dessen Veranstalter stellen den beiden einen Unterkunft, da ihnen ihr Besuch offenbar ziemlich wichtig ist.
This image is a theme.plist hack