Wüstengeflüster

Die offizielle deutsche Website zu Burning Man und Nowhere

Buch über die Architektur von Burning Man

Der Fotograf Philippe Glade fotografierte von 1996 bis 2010 170 Theme Camps, Unterkünfte, Schattenspender und andere Strukturen. Daraus hat er ein Buch zusammengestellt mit dem Titel "Black Rock City, NV". Einen Einblick gewährt die Website Realpaperbooks.com, wo man das Werk auch bestellen kann.

Eintrittskarten für Burning Man: Holiday Pre-Sale

Die Registrierung für die erste Ziehung für Burning Man Eintrittskarten hat begonnen; sie läuft bis zum 9. Dezember. Unter allen Interessenten werden 3.000 Karten ausgelost, für welche US$ 420 zu zahlen sind. Diese Karten sind die teuersten von allen, und in erster Linie für die gedacht, die sie zu Weihnachten verschenken wollen. Durch den erhöhten Preis sind andere Preisstaffeln günstiger zu haben, insbesondere die für Einkommensschwache.

5.000 eindeutige Besucher auf wuestengefluester.de

Heute feiern wir einen kleinen Meilenstein: Den 5.000 Erstbesucher auf wuestengefluester.de seit dem Start im Juni! Zurückkehrende sind in dieser Zahl nicht enthalten.

Etwas Statistik: 83% der Zugriffe erfolgten aus Deutschland, je 6% aus Österreich und der Schweiz, die meisten restlichen aus den USA und Großbritannien. Immer mehr Gäste verwenden ein Smartphone oder ein iPad, 68% sind mit einem Windows-PC unterwegs, 20% nutzen einen Macintosh. Der Rekordmonat ist der laufende November, der sogar dem September den Rang abgelaufen hat, obwohl die Medien gerade dann über Burning Man berichteten. Viele Besucher entdecken wuestengefluester.de über Wikipedia, die Regionalkontaktseite auf burningman.com und einige Artikel über die Veranstaltung im Web.

Lotterie für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 (4)

Das neue System zum Kauf der Eintrittskarten für Burning Man im nächsten Jahr ist nicht leicht zu verstehen. Daher lassen sich jetzt viele Fragen und Antworten darauf (in englischer Sprache) nachlesen im Ticket FAQ auf der Website von Burning Man.

Thema für Burning Man 2012

In den letzten Jahren wurde kurz nach dem Ende der Veranstaltung das Thema für das nächste Jahr bekannt gegeben. In 2011 hat man es bisher noch nicht offiziell veröffentlicht, aber einige Burner wollen erfahren haben, dass es "Fertility 2.0" sein soll. Die "2.0" stammt daher, dass bereits 1997 das Thema "Fertility" hieß. Burning Man-Gründer Larry Harvey habe das auf dem Artumnal Event am 19. November erwähnt.

Karten für Decompression in Paris erhältlich

Für die Decompression in Paris "Burning Night" (automatische Übersetzung ins Englische) am 28.01.2012 sind nun günstige Eintrittskarten zu 14,99 Euro über eine Website erhältlich. Frankophone Bruleurs lesen die Informationen hier.

Lotterie für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 (3)

Auf der Ticketwebsite von Burning Man sind die Preisstaffeln und Daten für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 veröffentlicht worden. Noch vor Jahresende werden 3000 Karten zu einem erhöhten Preis verkauft; die Zuteilung wird ausgelost. Vom 9. bis 22. Januar werden 40.000 Karten zu drei Preisen ("Tiers") angeboten; am 1. Februar werden auch deren neue Besitzer durch zufällige Ziehung ermittelt. Alle in den ersten Durchgängen nicht verkauften Karten und weitere 10.000 Stück gelangen ab März in den offenen Verkauf, werden also nicht ausgelost. Alle Karten werden ausschließlich über die Website erhältlich sein, also weder über Ladengeschäfte noch über eine Tageskasse.

Lotterie für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 (2)

Die Umstellung vom freien Verkauf der Eintrittskarten für Burning Man auf ein Lotteriesystem hat für Unsicherheit und Kritik gesorgt. Die endgültige Handhabung wurde noch nicht bekannt gegeben, jedoch haben uns die Organisatoren mit ersten Informationen versorgt. Die Lotterie dürfte weniger neue Probleme aufwerfen als befürchtet und einige der bisherigen wie Schwarzhandel und den Ansturm an den ersten Verkaufstagen mildern. Sobald wir hier Details veröffentlichen dürfen, erklären wir euch das neue System.

Lotterie für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 (1)

Die Eintrittskarten für Burning Man im Jahr 2012 werden durch eine Lotterie vergeben. Darüber berichtet unter anderem die Reno Gazette. Mit diesem System wird es nicht möglich sein, einfach eine Karte zu kaufen wie bisher. Stattdessen muss der hoffentlich zukünftige Besucher der Veranstaltung angeben, wie viele Karten aus einer Preisstaffel ("Tier") er kaufen möchte, und die Nummer einer Kreditkarte angeben. Falls er ausgelost wird, belastet der Veranstalter die Kreditkarte und der Verkauf findet statt. Es ist nur die Teilnahme an einer von mehreren Lotterien erlaubt. Da die Ziehung erst im Frühsommer statt finden soll, würde das uns Europäer sehr stark betreffen, da Flüge und evtl. Wohnmobile früh gebucht werden sollten und der Urlaub beim Arbeitgeber eingereicht werden muss.

Das
Fusion Festival in Deutschland hat vor wenigen Tagen ebenfalls die Einführung einer Lotterie bekannt gegeben. Der auf der ePlaya geäußerte Unmut führt die gleichen Gründe an wie das Forum auf der Website des Fusion Festivals.

Genaue Informationen zum Ablauf der Lotterie sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

Karten für Fusion Festival werden ab 1. Dezember verlost

Das Fusion Festival ist von der Anzahl der Besucher und wohl auch entfernt von seiner Atmosphäre her mit Burning Man vergleichbar. Da die Eintrittskarten in den letzten Jahren kurz nach dem Beginn des Verkaufs vergriffen waren und die Veranstalter den Schwarzmarkt unterbinden wollen, werden sie für die Veranstaltung vom 28.6. bis 1.7.2012 erstmalig nicht direkt verkauft, sondern lediglich die Möglichkeit verlost, eine einzige Karte zu kaufen. Das Verfahren zum Kartenkauf sorgt für Aufregung und Unmut bei langjährigen Besuchern des Fusion Festivals; sie befürchten, dass sie leer ausgehen oder nicht alle Freunde aus ihrer Gruppe eine Karte kaufen dürfen. Außerdem wehren sie sich gegen die Erfassung ihrer persönlichen Daten, da die Karten personalisiert werden und nur von Inhabern eines Personalausweises gekauft werden können.

Burning Man erlebte in 2011 erstmalig den Ausverkauf aller Eintrittskarten. Da diese auf dem Schwarzmarkt Mondpreise erzielten und viele langjährige Burner die Veranstaltung nicht besuchen konnten, wird über eine Lösung des Problems nachgedacht. Bis zum Beginn des Kartenverkaufs am 18. Januar werden wir wissen, ob sich etwas am bisherigen Ablauf ändert oder ob die neue Genehmigung für die Nutzung des Geländes eine höhere Teilnehmerzahl gestattet.

Radarbilder aus dem Weltraum

Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) betreibt seit 2007 den Radarsatelliten Terra SAR-X. Durch die geringe Flughöhe von nur 514 km kann er mit seiner elektronisch ausrichtbaren Radarantenne Objekte bis zu einem Durchmesser von hinab zu einem Meter erfassen, und das auch bei Dunkelheit und Wolken. Beim DLR scheinen Burner zu arbeiten, denn es hat gestern eine Fotoserie veröffentlicht, die bei Flügen über Black Rock City an elf Tagen zur selben Tageszeit aufgenommen wurde. Die ursprünglich schwarzweißen Bilder wurden zur Verdeutlichung eingefärbt. Die Helligkeitsunterschiede in den Bildern zeigen, wie stark die Radarsignale reflektiert wurden und nicht das Tageslicht.
This image is a theme.plist hack