Wüstengeflüster

Die offizielle deutsche Website zu Burning Man und Nowhere

Registrierung für Directed Group Sale beginnt am 14. Februar

In wenigen Tagen beginnt die Registrierung für den Directed Group Sale. Darüber werden 26.000 Karten für Burning Man und 13.000 Vehicle Passes verkauft an Teilnehmer, die eine Einladung erhalten haben. Das sind in erster Linie Mitglieder von Theme Camps und großen Kunstprojekten. Der Verkauf wird am 1. März eröffnet. Solltet ihr an einem Theme Camp oder Kunstprojekt beteiligt sein, ist das eure beste Chance auf eine Karte. Fragt eure Mitburner, ob ein Kartenkontingent für euch reserviert wurde!

Census schließt in Kürze

Jedes Jahr erhebt das Census Team eine Menge Daten von Burnern. Mit ihnen werden Statistiken aufgestellt, um herauszufinden, was verbessert werden sollte bei Burning Man. Wenn du in diesem Jahr in Black Rock City warst und den Fragebogen noch nicht ausgefüllt hast, kannst du dies bis zum 15. Oktober auf der Census Website nachholen.

Die Gilde "Rulemakers" braucht euch!

Hast du Lust bei Burning Man an einem Projekt mitzuwirken? In diesem Jahr tummeln sich Gilden aus vielen Ländern unter dem Man. Darunter ist auch eine aus Deutschland, die „Rulemakers“. Warum dich die Gilde gern dabei hätte, liest du hier.

Registrierung für OMG Sale endet heute

Wer von euch noch keine Eintrittskarte für Burning Man hat und am OMG Sale am 3. August teilnehmen möchte, muss sich bis heute Abend 20 Uhr MESZ dafür anmelden. Der OMG Sale ist der letzte offizielle Verkauf von Karten für Burning Man 2016. Wie immer benötigt ihr dafür ein ausgefülltes Burner Profile. Mehr dazu auf der Ticket Website von Burning Man.

früherer Einlass ab 0.01 Uhr am 28. August

Der Einlass auf die Playa beginnt in diesem Jahr erstmalig schon um Mitternacht statt am Morgen des 28. August. Damit soll der erste Ansturm entzerrt und den Teilnehmern mehr Zeit gegeben werden, um ihr Camp aufzubauen.

500 Burner Express Plus Eintrittskarten heute!

Hast du schon deine Eintrittskarte für Burning Man? Und weißt du schon, wie du nach Black Rock City fahren wirst? Wenn du beide Punkte auf einmal abhaken möchtest, sei heute Abend sehr schnell und kaufe dir ein Burner Express Plus Ticket! Der Burner Express ist der offizielle Shuttle Bus zur Veranstaltung und zurück. Wer eine Karte dafür kauft, muss normalerweise schon eine für Burning Man besitzen. Die heute ab 20 Uhr MESZ angebotenen Plus Tickets setzen dies nicht voraus, sondern ermöglichen dir, eine Eintrittskarte für Burning Man beim Einsteigen in den Bus zum normalen Preis von US$ 390 zzgl. 9% Steuern zu erwerben. Die Einschränkung besteht darin, dass sie nur gültig ist, wenn du wirklich mit dem Bus reist. Wir erwarten, dass die 500 Burner Express Plus Tickets sehr schnell ausverkauft sein werden. Am besten überprüfst du jetzt dein Burner Profile. Eine Voranmeldung gibt es nicht. Verwende einen Computer, kein Smartphone oder Tablet, mit einer stabilen Internetverbindung, also nicht gerade das WLAN in einem Café oder einer Hotellobby. Halte deine Kreditkarte bereit, deren Wochenlimit den Kauf ermöglichen muss. Das ist z. B. erschöpft, wenn du in den letzten Tagen einen Flug oder vergleichbar teures damit bezahlt hast. Fragen beantwortet diese Infoseite.

Karten für Burner Express erhältlich

Der Verkauf von Fahrkarten für den Burner Express hat begonnen. Das ist ein Pendelbus entweder von San Francisco oder dem Flughafen von Reno direkt auf die Playa. Wenn du mitfahren willst, musst du schon eine Eintrittskarte für Burning Man gekauft haben. Gegen Aufpreis darfst du ein Fahrrad mitbringen und kannst Wasser vorbestellen. Dafür musst du allerdings eigene Behälter mitbringen. Preislich lohnt sich der Bus nur, wenn du allein reist. Die Fahrt von San Francisco und zurück inklusive Fahrrad kostet ca. 330 US$. Ein kleiner Mietwagen für zwei Wochen ist nicht viel teurer und bringt zwei Personen samt Gepäck, Wasser und Lebensmitteln nach Black Rock City. Interessant ist der Burner Express aber, wenn deine Freunde den Großteil deines Gepäcks und dein Fahrrad transportieren oder du nur in eine Richtung mit dem Bus fährst.

Letzter Tag für Änderung der Versandadresse

Seit diesem Jahr ist es möglich, die Eintrittskarten für Burning Man gegen Gebühr auch außerhalb der USA per Post zustellen zu lassen. Falls du davon Gebrauch gemacht hast, ist heute dein letzter Tag, um die Versandadresse zu ändern. Der Versand beginnt Mitte Juni. Alle Fragen zu den Eintrittskarten beantwortet die offizielle Ticketseite.

Main Sale heute Abend!

Heute Abend um 20 Uhr MEZ beginnt der Main Sale der Eintrittskarten für Burning Man 2016 für alle, die sich in der letzten Woche dafür angemeldet haben. Loggt euch schon vorher mit eurem Burner Profile am Computer ein, haltet eure Kreditkarte bereit und seid vorn mit dabei, wenn der Ansturm losbricht. Auf dem Bildschirm werdet ihr wahrscheinlich eine Anzeige sehen, wie viele Burner vor euch in der Schlange warten. Evtl. erfahrt ihr auch die Wartezeit. Wenn das System euch aufruft, legt schnell die bis zu zwei Eintrittskarten und den Vehicle Pass in den Warenkorb, füllt die benötigten Felder aus und schickt die Bestellung ab. Voraussichtlich werden alle 40.000 Karten innerhalb einer Stunde vergriffen sein. Damit nichts schief geht, beachtet bitte:
1. Verwendet einen Computer, kein Smartphone oder Tablet, möglichst mit Internetanschluss über Netzwerkkabel.
2. Schaltet Adblocker und sonstige Filter aus und verwendet einen gängigen Browser wie Chrome, Firefox oder Safari.
3. Zwei Karten plus Vehicle Pass zzgl. Steuern und Gebühren kosten ca. 1000 US$. Hat eure Kreditkarte noch so viel Luft? Solltet ihr mit ihr in dieser Woche z. B. etwas Teures im Internet bezahlt haben, ist der Kreditrahmen evtl. erschöpft.
4. Lasst das Browserfenster bitte in Ruhe!, sobald ihr den Countdown der Warteschlange seht! Nicht aktualisieren, kein weiteres öffnen. Ihr gefährdet sonst euren Platz in der Reihenfolge.
5. Erledigt eure Bestellung sofort und zügig, sobald ihr an der Reihe seid.

Wir wünschen euch viel Glück!

Registrierung für Main Sale der Eintrittskarten für BM beginnt heute!

Heute um 20 Uhr beginnt die Registrierung für den Main Sale der Eintrittskarten von Burning Man 2016. Ihr habt ab dann 48 Stunden Zeit dafür. Wenn ihr noch kein Burner Profile habt, könnt ihr es dabei anlegen. Beim Main Sale wird der mit Abstand größte Teil aller Karten angeboten. Es gibt zwei Einschränkungen:
1. Wer schon eine Karte im Directed Group Sale erstanden hat, darf sich nicht noch eine sichern.
2. Wer sich nicht für den Main Sale anmeldet, kann am 23. März keine Eintrittskarten kaufen!

Informationen zu den Eintrittskarten für Burning Man veröffentlicht

Die Informationen zu den Eintrittskarten für Burning Man 2016 sind endlich veröffentlicht auf der Ticket Website. Der Staat Nevada hat immer noch nicht entschieden, ob die Vergnügungssteuer in Höhe von 9% erhoben wird oder nicht. Daher wird der Betrag zunächst auf den Kartenpreis aufgeschlagen und, falls die Steuer nicht gezahlt werden muss, wieder erstattet.

Preise für Eintrittskarten in Kürze

In der ersten Februarwoche sollen endlich die Preise für die Eintrittskarten für Burning Man 2016 bekannt gegeben werden. Hintergrund für die Verzögerung ist die Absicht des Staates Nevada, die Veranstaltung zur Abgabe von Vergnügungssteuer zu verpflichten. Laut bisheriger Gesetzeslage waren solche unter freiem Himmel davon befreit.

Preise für Eintrittskarten noch nicht festgelegt

Die Preise der Eintrittskarten für Burning Man 2016 stehen immer noch nicht fest, obwohl eigentlich schon der Verkauf des teuren Kontingents zu Weihnachten laufen sollte. Was ist los? Der Staat Nevada möchte eine weitere Möglichkeit schaffen, das Burning Man Project zur Kasse zu bitten. Nachdem durch die massiven Verteuerungen von Dienstleistungen in den letzten Jahren die Preise für die Karten schon deutlich angehoben werden mussten und die neuen Gebühren für die Abnutzung der Zufahrtstraßen durch den Verkauf der Vehicle Passes abgefangen werden müssen, steht neues Ungemach ins Haus: Burning Man soll der Vergnügungssteuer unterliegen. Davon sind eigentlich alle Veranstaltungen unter freiem Himmel ausgenommen, durch der Staat Nevada sucht nach einem Weg, für Burning Man eine Ausnahme zu schaffen. Das Burning Man Project hat ihn bis zum 15. Januar um Antwort gebeten. Erst wenn klar ist, ob Vergnügungssteuer abgeführt werden muss, können die Preise der Karten berechnet werden.

Das Burning Man Journal

Der bisherige Blog von Burning Man ist einem neuen Format gewichen. Optisch sehr ansprechend informiert euch ab sofort das Burning Man Journal über Neuigkeiten, offizielle Ankündigungen, Geschichten und Meinungen rund um Burning Man, die regionalen Veranstaltungen und Burner in aller Welt.

Thema für Burning Man 2016: Da Vinci's Workshop

Das Thema für Burning Man 2016 ist benannt nach der Wirkungsstätte des Universalgenies Leonardo Da Vinci. Es heißt „Da Vinci’s Workshop“. Die ersten Reaktionen auf diese Idee sind sehr positiv!

Census hat begonnen

Warst du bei Burning Man in diesem Jahr? Möchtest du mehr wissen über die Teilnehmer? Dann trage deinen Teil bei und nimm zuerst am Census teil! Das ist eine Umfrage, die du in wenigen Minuten ausgefüllt hast. Schicke den URL http://census.burningman.org/ bitte an alle Freunde und Bekannte weiter, die auch in 2015 dabei waren! Wenn die Umfrage abgeschlossen ist, werden die Ergebnisse veröffentlicht so wie hier die des Census 2014.

Ideenfindung wegen langer Wartezeiten

Burning Man ging in diesem Jahr ohne große Pannen über die Bühne. Ein Ärgernis waren jedoch die wiederholt langen Wartezeiten am Eingang. Zurzeit tragen insbesondere die Veranstalter von regionalen Burns ihre Lösungsvorschläge zu diesem Problem vor.

Registrierung für OMG Sale läuft

Die Registrierung für den OMG Sale läuft bis zum Abend des 1. August. Am 5. August werden die letzten 1000 Eintrittskarten für Burning Man 2015 verkauft. Wenn du dich dafür nicht angemeldet hast, kannst du am Verkauf nicht teilnehmen. Erledige das am besten jetzt!

Temple of Promise braucht Unterstützung

Jedes Jahr ist der Tempel nicht nur eines der größten und schönsten Kunstwerke bei Burning Man, sondern für viele Teilnehmer eines der wichtigsten, weil sie sich dort von verstorbenen Freunden und Familienmitgliedern verabschieden können. In 2015 werden wir ein Gebäude in spektakulär neuer Gestalt vorfinden, falls die Finanzierung gesichert ist. Und daran hakt es im Moment. Aus dem Kunstfördertopf von Burning Man wird zwar ein Zuschuss gewährt, doch der reicht bei weitem nicht. Daher läuft eine Crowdfunding Kampagne für den Temple of Promise, um das restliche Geld aufzutreiben. Schon ab 15 US$ gehört ihr zu den Unterstützern, die den Bau ermöglicht haben!

Neue Folgen von "Die Reimanns" führen zu Burning Man

Die Fernsehserie "Die Reimanns" über den Auswanderer Konny Reimann und seine Familie wird fortgesetzt. Ab dem 27. April läuft jeden Montag um 21.15 Uhr eine neue Folge. Diese Staffel wurde 2014 gedreht. Konny kauft in Folge 10 einen alten Greyhound Bus, um ihn in ein Wohnmobil für seine Familie umzubauen. Damit wollen sie einen langjährigen Wunsch Konnys endlich in die Tat umsetzen: Die Teilnahme an Burning Man!

STEP ist eröffnet

Bist du beim Verkauf von Eintrittskarten für Burning Man bisher leer ausgegangen? Dann bietet sich dir jetzt eine neue Chance! STEP ist seit dem 12. März, 21 Uhr MEZ, die erste Adresse. Dort trägst du dich in eine Warteliste ein, um zurückgegebene Karten kaufen zu können. Wenn du an der Reihe bist, erhälst du eine Email. Je früher du dich für STEP registrierst, umso wahrscheinlich ist es, dass deine Suche nach Eintrittskarten und Vehicle Passes bald ein glückliches Ende nimmt. Das kann einige Wochen dauern.

Individual Sale ausverkauft

Wie erwartet, verkauften sich alle Karten des Individual Sale innerhalb kurzer Zeit. Es hatten sich ca. doppelt so viele Interessenten dafür registriert. In diesem Jahr werden weniger Vehicle Passes angeboten als 2014, 27.000 statt 35.000, da bei weitem nicht alle Pässe genutzt wurden. Gestern war deren Anteil beim Verkauf des Hauptkontingents eher vergriffen als die eigentlichen Eintrittskarten.

Individual Sale an diesem Mittwoch

Stellt euch den Wecker: An diesem Mittwoch um 21 Uhr beginnt der Verkauf des Hauptkontingents der Eintrittskarten für Burning Man. Wahrscheinlich werden alle in weniger als einer Stunde vergriffen sein.

Wenn ihr euch in der zweiten Hälfte der vergangenen Woche für den Individual Sale angemeldet habt, benötigt ihr nur noch dies:
  • Einen Computer mit stabiler Internetverbindung, am besten über Netzwerkkabel. Ein Smartphone oder Tablet ist wenig geeignet.
  • Eine eigene Kreditkarte mit ausreichend Deckung, also ca. 900 US$ für zwei Karten, einen Vehicle Pass und Gebühren. Sie muss in den USA akzeptiert werden. Die Karten werden für den Namen auf der Karte hinterlegt.
  • Zeit von 20.45 Uhr bis ihr die Karten habt. Also weniger als eine Stunde.
  • Fahrt den Rechner vor 21 Uhr hoch und ruft http://tickets.burningman.org/ auf. Evtl. geht's kurz vor 21 Uhr los. Wer auch nur einige Minuten später kommt, verschlechtert seine Chancen.
  • Ganz wichtig: Niemals die Seite neu aufbauen! Jedes Mal, wenn ihr das tut, rutscht ihr in der Warteschlange nach hinten. Also Finger weg von "Diese Seite neu laden" im Menü bzw. STRG-R.
  • Bleibt vor dem Rechner sitzen. Es kann sein, dass ihr plötzlich an der Reihe seid.
  • Wenn ihr mit dem Auto zu Burning Man fahren wollt, müsst ihr einen Vehicle Pass kaufen. Den gibt's zusammen mit den Eintrittskarten.

Wir wünschen euch viel Glück!

Registrierung für Individual Sale beginnt am Mittwoch um 21 Uhr

Am Mittwoch um 21 Uhr beginnt die Registrierungsphase für das Hauptkontingent der Eintrittskarten für Burning Man. Bis Samstag Abend 21 Uhr habt ihr Zeit, euer Burner Profile zu vervollständigen und euch für den Verkauf der Karten anzumelden, falls ihr nicht schon welche im Directed Group Sale am 4. Februar erstanden habt.

Termine und Preise: Eintrittskarten für Burning Man 2015

Heute wurden die ersten Informationen zu den Eintrittskarten für Burning Man 2015 auf der Ticketseite veröffentlicht. Der Normalpreis hat sich um 10 US$ erhöht auf 390 US$. Für den Vehicle Pass sind nun 50 US$ fällig statt 40 wie beim letzten Mal. Die von den meisten Teilnehmern gekauften Karten im Directed Group Sale und Individual Sale werden im Februar angeboten. Mehr dazu in ein paar Tagen.

Burning Mans neue Website burningman.org

Die bisherige Website von Burning Man wurde zehn Jahre alt und nun abgeschaltet. Anlässlich des Übergangs des Veranstalters von einer Limited (entspricht in etwa einer GmbH) zu einer gemeinnützigen Organisation ändert sich nicht nur der URL. Eine brandneue Website übernimmt die Aufgaben und Inhalte der alten.

Thema für Burning Man 2015

Das Thema für Burning Man 2015 heißt Carnival of Mirrors.

Black Rock City 2014 als Fotoserie aus dem Weltraum

An das jährliche Satellitenfoto von Black Rock City haben wir uns schon fast gewöhnt. Jetzt könnt ihr in einer ganzen Fotoserie aus dem All das Entstehen und Vergehen der Stadt verfolgen.

Bart Simpson wird Burner

In den USA wird am 16. November 2014 eine Folge der "Simpsons" ausgestrahlt, in der Bart eine Veranstaltung namens "Blazing Guy" besucht. Dies verriet der Regisseur David Silverman. Welches Event dürfte damit gemeint sein? Ein Tipp: David ist auch unter seinem Playanamen Tubatron bekannt ;-)!

Gigapixel Panorama von Black Rock City

Michael Holden hat aus vielen Einzelbildern ein beeindruckendes Panorama von Black Rock City 2014 bei Sonnenaufgang zusammengefügt. Ruft es am besten auf einem großen Monitor auf, denn ihr könnt auch ins Bild hereinzogen.

Satellitenbild von Black Rock City 2014

Wie in jedem Jahr flog ein Satellit über Black Rock City und fotografierte die Stadt aus dem All. Das Satellitenfoto stammte früher von Burnern der Firma GeoEye, die sich 2013 mit Digital Globe zusammengeschlossen hat. Daher rührt der neue Name auf dem Foto.

Burning Man 2014: Eine kurze Nachlese

Burning Man 2014 "Caravansary" ist seit einer Woche Geschichte. Die Teilnehmer aus Europa haben den Jetlag hinter sich, die Daheimgebliebenen kennen schon viele Details aus der Presse. Darunter welche, die gar nicht stimmen…

Vor Will Call, der Ausgabestelle der Eintrittskarten, bildeten sich lange Schlangen. Der neue Dienstleister Ticketfly, der für einen reibungslosen Verkauf der Karten gesorgt hatte, konnte offenbar die Daten der hinterlegten Karten nicht übersichtlich zur Verfügung stellen. Die Freiwilligen bei Will Call benötigten oft sehr lange, um die Daten der Leute am Schalter im PC zu finden. Für das nächste Jahr wird bereits über ein anderes System nachgedacht.

Die Höchstteilnehmerzahl ging in diesem Jahr um wenige hundert Leute zurück. Das heißt aber nicht, dass weniger Teilnehmer in Black Rock City waren, sondern dass die Abreise schon am Freitag einsetzte. Dadurch erfreuten sich viele an entspannt kurzen Wartezeiten bei der Ausfahrt. Am Montag Morgen gegen 3 Uhr bildete sich zum Beispiel gar kein Stau.

Die Boulevardblätter fantasierten, dass die Veranstaltung am ersten Montag evtl. abgebrochen oder verschoben werden müsste, weil ein starkes Gewitter die Playa in Schlamm verwandelte. Reiner Blödsinn. Für zwölf Stunden durften keine Fahrzeuge durch die Stadt fahren bis der Boden wieder trocken und tragfähig war. Einige wenige Fahrer hielten sich anfangs nicht daran, weshalb die Straßen stellenweise tiefe Schlaglöcher aufwiesen. Während der Fahrpause schien die Sonne, die Laune blieb gut, am Abend waren auch die Sofas in den Camps wieder trocken.

In der ersten Wochenhälfte kam eine 29 Jahre alte Bernerin ums Leben. Die genauen Umstände sind noch nicht bekannt. Sie fiel offenbar von einem oder vor einen großen Art Car, der aus einem Bus gebaut wurde, und geriet unter die Räder.

Gleich mehrere Kunstwerke fielen bei ihrem Brand nicht in sich zusammen oder erst spät. Den Anfang machte am Freitag Morgen Embrace, das größte aus Holz nach dem Man. Nachdem die meisten Zuschauer schon wieder weg waren, schubsten die Erbauer das qualmende Gerüst mit einer Maschine um. Ein ca. 12 Meter hoher Turm lockte in der folgenden Nacht viele Art Cars und Radfahrer an, jedoch erloschen die Flammen nach kurzer Zeit wieder, bevor sie die Struktur schwächen konnten. Selbst der Man ließ die Menge ewig warten. Da er in diesem Jahr zum ersten Mal seit fast 20 Jahren wieder auf der Playa stand und keinen Sockel hatte, wurde er mit 32 Metern Höhe fast drei Mal so groß wie sonst. Nachdem die Hülle aus dünnem Holz verschwunden war, kokelte das sehr stabile Gerüst über eine Stunde vor sich hin, bis die Figur plötzlich der Länge nach umfiel. Als hätte jemand die Stahlkabel gelöst…

Der Trend weg vom Zelt hinein ins Wohnmobil setzte sich weiter fort. In manchen Straßen fanden sich kaum noch Zelte. Und das, obwohl die Mietpreise inzwischen astronomisch hoch sind und oft jenseits von US$ 4000 für zwei Wochen liegen.

OMG Sale beginnt in wenigen Tagen

Der letzte offizielle Verkauf von Eintrittskarten für Burning Man steht kurz bevor! Die Registrierung beginnt Donnerstag, 31. Juli, um 21 Uhr MESZ und endet am Montag, 4. August, wieder um 21 Uhr MESZ. Zur Registrierung benötigt ihr wieder euer Burner Profile. Karten kaufen kann jeder, der noch keine in den vorausgegangenen Durchgängen für 2014 erhalten hat. Statt der ursprünglich angekündigten 1000 warten 3000 Eintrittskarten auf euch und auch Vehicle Passes. Letztere können auch einzeln gekauft werden. Mehr dazu auf der Ticketseite von Burning Man.

Karten für Burner Express im Verkauf

Der Verkauf der Fahrkarten für den Burner Express hat begonnen. Das ist ein Fahrdienst zwischen San Francisco oder Reno und Black Rock City für alle, die sich kein Auto mieten wollen. Da die Preise mit US$ 200 für Hin- und Rückfahrt ab San Francisco zzgl. Aufschlägen von US$ 50 für ein Fahrrad und weiteren für einen Zwischenhalt zum Einkaufen in Reno kaum niedriger sind als einen kleinen Mietwagen für zwei Wochen zu buchen, dürften sich hauptsächlich Alleinreisende für den Burner Express interessieren.

STEP öffnet am 21. April

Das Secure Ticket Exchange Program (STEP) öffnet am 21. April um 21 Uhr MEZ. Wer eine Eintrittskarte für Burning Man übrig hat, kann sie dort zum vollen Preis zurückgeben. Genau einen Tag später beginnt die Registrierung für den Kauf einer Karte. Zurückgegebene Karten werden sofort dem nächsten auf der Warteliste angeboten.

Individual Sale ausverkauft in 41 Minuten

38.000 Karten in nur 41 Minuten! Diesmal verschwieg das Ticketsystem die Position in der Warteschlange, aber es funktionierte dafür reibungslos. Nach nur einer knappen Dreiviertelstunde waren alle Eintrittskarten vergriffen. Was zunächst niemand glauben konnte, wurde kurz danach über Twitter bestätigt. Noch ist nichts verloren, denn STEP, private Verkäufe und der OMG Sale im Sommer werden noch viele Suchende mit Karten versorgen.

Registrierung für Individual Sale beginnt

Heute Abend ab 21 Uhr MEZ könnt ihr euch für Eintrittskarten im Individual Sale für Burning Man 2014 registrieren. In diesem Durchgang werden mit Abstand die meisten Karten angeboten und daher ist er der wichtigste. Überprüft noch einmal, ob euer Burner Profile richtig ausgefüllt ist, und besucht heute Abend die Ticketseite. Die Registrierung dauert nur wenige Sekunden. Ihr erhaltet einen Code, den ihr ab dem 26. Februar 21:00 Uhr MEZ zum Kauf eurer Karten benötigt.

Eurosummit beendet

Der Europagipfel von Burning Man in Berlin endete erfolgreich für die 100 Mitwirkenden aus inzwischen 25 Ländern. Viele Themen wurden diskutiert, Regionalkontakte aus ganz Europa und dem Nahen Osten stellten Projekte vor, die sie mit ihren Burnern in ihrem Land umsetzten. Jeder Teilnehmer hat einen ganzen Fundus von Ideen mitnehmen dürfen. Einer der Beschlüsse war, dass eine zentrale Website für alle Regionalkontakte aufgebaut werden soll, damit sie ihre Erfahrungen austauschen, auf Ressourcen zugreifen und Termine ankündigen können.

European Leadership Summit in Berlin hat begonnen

In Berlin hat der European Leadership Summit begonnen, zu dem sich die Regionalkontakte aus Europa einfinden, um sich auszutauschen, Seminare zu besuchen und auch selbst Vorträge zu halten. Statt der erwarteten 60 Teilnehmer haben sich 110 angemeldet, die 21 Staaten repräsentieren! Aus den USA sind sechs Mitarbeiter vom Veranstalter von Burning Man, Black Rock City LLC, nach Berlin gereist. Darunter sind auch der Gründer Larry Harvey und Marian Goodell, Director of Business and Communications. Das Gipfeltreffen endet am Sonntag Abend.

Kaufdaten und Preise der Eintrittskarten für Burning Man

Diesmal mussten wir lange warten, aber die Verkaufstermine und Preise der Eintrittskarten sind endlich veröffentlicht. Ihr findet sie auf der Ticketseite von Burning Man und natürlich auf unserer Seite über Eintrittskarten. Die Preise sind die gleichen wie in 2013 mit zwei Unterschieden:
  • Das Hinterlegen von Karten bei Will Call am Eingang zur Veranstaltung war bisher gratis und kostet jetzt US$ 12.
  • Für jedes Fahrzeug ist ab 2014 ein Vehicle Pass zu US$ 40 erforderlich. Er kann zusammen mit den Eintrittskarten gekauft werden.
Der Vehicle Pass ist Teil eines Programms zur Refinanzierung der Kosten, die dem Veranstalter für Straßenreparaturen belastet werden, und da zwei Behörden (Bureau of Land Management und Nevada Department of Transportation) die Verringerung des Verkehrs verlangen.

Das Thema für Burning Man 2014: Caravansary

Heute wurde das Thema für Burning Man 2014 veröffentlicht: Caravansary, zu Deutsch Karawanserei. Wie bitte? Leser von Karl May kennen das Wort bestimmt. Die Inspiration zum Thema stammt von den Karawanen, die seit der Frühzeit der Menschheit die die ersten Fernverbindungen zwischen Handelspartnern und Kulturen darstellten.

Erste Informationen zu Eintrittskarten für 2014

Die ersten Informationen wegen der Eintrittskarten für 2014 sind heute eingetroffen. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren werden keine Karten mehr in 2013 in den Verkauf gehen. Statt des Holiday Sales sollen sie Mitte Januar angeboten werden, und zwar ausschließlich in der höchsten Preiskategorie. Anfang Januar sollen alle 'Verkaufstermine bekannt gegeben werden.

MOOP Map veröffentlicht

Die Aufräumarbeiten in der Black Rock Desert sind beendet, die letzten Spuren von Black Rock City verschwunden. Zwar ist jedes Camp angehalten, den Boden ohne Verunreinigungen zu verlassen, doch manche nehmen es damit nicht so genau. Das Department of Public Works von Burning Man fertigt daher die so genannte MOOP Map an, auf der jeder Sektor eine Farbe erhält je nachdem wie viele Fremdkörper bei der Endreinigung durch das DPW entfernt werden mussten. Sie ist so hoch aufgelöst, dass alle größeren Camps mit Namen darin zu finden sind. Die Camps in den rot markierten Bereichen werden es 2014 schwer haben, einen guten und großen Platz zugeteilt zu bekommen.

Burning Man Filmfest 2013/14

Eure Co-Regionalkontakte haben mit der Planung für weitere Burning Man Filmfeste begonnen. Zurzeit stimmen wir mit den Organisatoren in den USA ab, welche neuen Filme wir zeigen dürfen. Voraussichtlich starten wir am 24. November in München mit der ersten Vorstellung.

Census hat begonnen

Der Census, die Umfrage unter den Besuchern von Burning Man 2013, findet seit dem 3. September online statt und nicht mehr wie früher über Fragebögen aus Papier. Wer in diesem Jahr dabei war und beitragen möchte, mehr über die Zusammensetzung der Burner herauszufinden, braucht ca. 10-15 Minuten Zeit für die vielen Fragen der Umfrage. Auf der Playa wurden schon erste Ergebnisse veröffentlicht. Dabei war zum Beispiel zu lesen, dass Deutsch hinter Englisch die zweitmeist gebrauchte Muttersprache der Burner und jeder vierzigste Teilnehmer minderjährig ist. Wer hätte das gedacht? Die Zwischenergebnisse sind auch im Web zu finden.

4000 statt 1000 Karten im OMG Verkauf!

Sehr gute Nachrichten für alle, die noch keine Eintrittskarte für Burning Man haben: Der Veranstaltung ist nicht nur eine Genehmigung für die nächsten vier Jahre erteilt worden, sondern auch die höchste Anzahl von Besuchern, die sich gleichzeitig in Black Rock City tummeln dürfen, wurde heraufgesetzt auf 68.000 Personen. Das bedeutet, dass der letzte Verkaufsdurchgang für Eintrittskarten, der Oh my God! Sale (OMG), statt der geplanten 1.000 nun 4.000 Karten ausgeben darf. Beim OMG Sale dürfen alle zuschlagen, die
  • ein ausgefülltes Burner Profile,
  • in diesem Jahr noch keine Karte gekauft
  • und sich für diesen Verkauf angemeldet haben.
Die Voranmeldung läuft bereits seit Freitag (wie seit Wochen angekündigt im Terminkalender) und endet schon um 21 Uhr MESZ am Montag, dem 5. August. Der Verkauf selber beginnt am 7. August um 21 Uhr MESZ. Also meldet euch umgehend an, wenn ihr noch keine Karte habt! Alle notwendigen Informationen findet ihr auf der Ticket Website von Burning Man.

Ausstellung in Berlin

The Third Eye, ein Kunstprojekt und eine Zeitschrift, läd ein zur Eröffnung seiner neuen Kunstausstellung "Manifestations" ins AKA, Pflügerstraße 6 in 12047 Berlin. Wer es nicht zur Vernissage schafft, hat bis zum 4. Juli Zeit, die Ausstellung zu besuchen. 19 Künstler aus der ganzen Welt tragen zu "Manifestations" bei.

Survival Guide neu erschienen

Der Survival Guide, die umfangreiche Sammlung von vielen wichtigen Tipps zu Burning Man, ist in einer neuen Fassung erschienen. Jetzt lässt sich der Survival Guide im Web lesen oder auch als PDF herunterladen.

Flüge buchen!

Wer noch keinen Flug zu Burning Man gebucht hat, sollte nicht mehr lange warten. Viele günstige Verbindungen sind schon nicht mehr zu haben. Die Veranstaltung schließt unglücklicherweise zeitgleich mit dem Ende der Hauptreisezeit in den USA. Daher sind die Flugzeuge meist voll besetzt und die Tickets teuer.

STEP hat begonnen

Das STEP-Programm wurde am 28. Februar um 21.00 Uhr MEZ gestartet für alle, die noch Eintrittskarten für Burning Man 2013 brauchen. Dabei handelt es sich um eine Börse, die den Kaufpreis von zurückgegebenen Karten erstattet und diese erneut anbietet. Die werden zum Ankaufspreis + Ankaufsgebühr + 4 US$ STEP-Gebühr verkauft, was knapp 400 US$ entspricht.

Jeder, der noch keine Karte gekauft hat, kann sich für STEP anmelden. Wer schon eine erworben hat, darf hier nicht noch einmal sein Glück versuchen. Wie für die früheren Aktionen auch, müsst ihr ein Burner Profile haben. Ruft es auf und schließt euch der Warteschlange an ("sign up to join STEP queue"). Je früher ihr euch anmeldet, umso weiter vorn werdet ihr auf die Warteliste gesetzt.

WICHTIG: ihr habt nur 72 Stunden Zeit, um zuzusagen, wenn ihr ein Ticket angeboten bekommt! Danach verfällt die Kaufoption und der Nächste auf der Liste wird benachrichtigt.

Mehr Informationen zu STEP findet ihr
hier.

Kein Karte bekommen - was nun?

Schon kurz nach dem Ausverkauf des Kontingents von 40.000 Karten für Burning Man 2013 erhielten wir Co-Regionalkontakte erste Emails, ob wir euch Eintrittskarten besorgen könnten. Die Antwort ist: Zunächst nicht. Wer dieses Jahr auf die Playa will, wird das schaffen. Lasst eure Pläne nicht fallen, weil ihr nicht sofort eine Karte erwischt habt!

Im Moment gibt es keinen Markt für Eintrittskarten. Wer eine oder welche hat, behält sie die nächsten Monate. Dann erst entscheidet sich für viele, ob sie die Reise antreten können. Amerikaner haben bedingt durch ihre Arbeitsverträge wesentlich weniger bezahlte Urlaubstage zur Verfügung als Europäer; häufig werden diese für Erholungsurlaub oder Familienbesuche benötigt. Evtl. kommt eine Urlaubssperre dazwischen, der Arbeitgeber wird gewechselt oder das Geld ist zu knapp. Von Juni bis August gelangen immer mehr Karten auf den Markt.

Wer beim Verkauf am 13. Februar leer ausging, meldet sich am besten am 28. Februar ab 21 Uhr für STEP an, um eine weitere Chance auf eine zurückgegebene Karte zu haben. STEP endet am 31. Juli.

Individual Sale geschlossen

Der Indiviual Sale, auch Main Sale genannt, brachte in der Nacht zum 14. Februar in weniger als sieben Stunden alle 40.000 frei verkäuflichen Karten unter die Leute. Die langen Wartezeiten überraschten wohl niemanden, doch ärgerten sich viele über die Störungen im neuen System. Sitzungen wurden plötzlich beendet ("Your session has timed out.") und beim nächsten Versuch wurde der Passcode nicht mehr akzeptiert ("Your passcode is not registered. You have reached our limit for trying. Please contact customer support for more information.") Oft dauerte es Stunden, bis die Karten gekauft waren. Meist half das Löschen des Caches und ein Neustart des Browsers.

Individual Sale der Eintrittskarten HEUTE ABEND!

Heute ist der wichtigste Tag für alle, die eine Eintrittskarte für Burning Man 2013 kaufen wollen. Eine kurze Checkliste, damit der Kauf klappt:
  1. Vorregistriert?: Die 40.000 Karten werden nur für die verfügbar sein, die sich im Zeitraum vom 6. bis 10. Februar für diese Aktion angemeldet haben. Habt ihr das versäumt, könnt ihr heute Abend leider keine Karte kaufen.
  2. Passcode: In der Bestätigungsemail der Vorregistrierung findet ihr euren persönlichen Passcode, den ihr heute Abend eingeben müsst. Wenn ihr keine Email erhalten habt, wendet euch SOFORT an ticketsupport@burningman.com und bittet um Hilfe!
  3. Internetverbindung: Da viele Tausend Burner gleichzeitig ihre Karten kaufen wollen, wird es wahrscheinlich lange Wartezeiten geben. Schließt eure Notebookcomputer ans Netzteil an und verwendet am besten kein Smartphone oder Tablet. Die Verbindung muss ständig bestehen.
  4. Seite aufrufen: Besucht ab 21 Uhr MEZ die Ticket Website oder klickt einfach auf die Schaltfläche in der Bestätigungsemail.
  5. Webbrowser: Benutzt idealerweise Firefox oder Chrome, auf dem Mac ist auch Safari geeignet. Schaut nach, ob Cookies und Javascript eingeschaltet sind. Wer diese Funktionen aus Sicherheitsgründen abgeschaltet hat, kann das Kartensystem nicht benutzen! Also beides einschalten.

Registrierung für Individual Sale endet heute

Die Registrierung für den Individual Sale, den Verkauf der 40.000 Karten an jedermann, endet heute um 21 Uhr. Am kommenden Mittwoch, dem 13. Februar, beginnt der Verkauf um 21 Uhr MEZ. Voraussetzung für die Teilnahme an der Registrierung ist ein Burner Profile.

Directed Group Sale beendet, Individual Sale in Kürze

Der Directed Group Sale ist beendet. 10.000 Eintrittskarten wurden an Mitglieder von Theme Camps, Art Cars und Kunstprojekten verkauft. Ab dem Abend des 6. Februar beginnt die Registrierung für den Individual Sale, in dem 40.000 Karten an Jedermann vergeben werden. Das ist deine beste Chance, um für die Veranstaltung in diesem Jahr deine Eintrittskarte zu kaufen! Wenn du nicht weißt, was du dazu tun musst, lies noch einmal unsere Seite zur Eintrittskarte!

Registrierung von Burner Profiles freigeschaltet

Seit einigen Tagen war die Registrierung für Burner Profiles nur zum Ausprobieren freigeschaltet. Ab heute steht sie allen zur Verfügung. Ein Burner Profile ist nötig zum Kauf der Eintrittskarten für Burning Man. Mehr als Benutzer-, Vor- und Nachnamen sowie Emailadresse musst du nicht angeben. Wer mag, beantwortet weitere Fragen ähnlich wie sie im Census-Formular auf der Playa oder auch im Web gestellt werden. Deine Daten werden nur für interne Zwecke verwendet.

Deutsches Börnertreffen findet Ende April statt

Die Umfrage, welcher Termin euch für das Börnertreffen auf der Burg Lutter am liebsten wäre, ist beendet. Die meisten Teilnehmer wünschten sich das letzte Wochenende im April.

Satellitenfoto von Black Rock City gewinnt Wahl

Die Firma Digital Globe, welche mit mit hoch aufgelösten Satellitenfotos handelt und bekannt ist als Lieferant des Bildmaterials von Google Maps und Nokia Maps, rief zur Wahl der besten Aufnahme 2012 auf. Das beliebteste Bild zeigt Black Rock City, wie die BBC berichtet.

Spenden für Hagey

Fred Hagemeister, den meisten als Hagey bekannt, ist unter Burnern eine Legende. Viele Jahre lang verwandelte er sein Haus in das Black Rock Burner Hostel für Reisende auf dem Weg nach Black Rock City bis die Behörden dem ein Ende setzten, und verwaltete ein großes Camp auf der Playa für im Laufe der Jahre tausende Burner.
Nun ist Hagey gesundheitlich angeschlagen und muss operiert werden, aber wie so oft bei Bürgern der Vereinigten Staaten soll er heftig zur Kasse gebeten werden. Heute ist der letzte Tag der Spendenaktion mit dem Ziel US$ 10.000. Der Zähler steht schon bei US$ 9700, weil über 150 Leute, Camps und Kunstprojekte ein paar oder auch eine Menge Dollar locker gemacht haben! Kennst du Hagey? Dann hilf auf der
Spendenseite mit, dass der Gute wieder auf die Beine kommt!

Letzter Stand: Die Marke von US$ 10.000 wurde wenige Stunden vor Ende der Aktion erreicht. Herzlicher Dank gilt allen Unterstützern!

Registrierung für vergünstigte Karten hat begonnen

Ab jetzt werden Bewerbungen um die 4.000 vergünstigten Eintrittskarten angenommen. Um sicher zu gehen, dass sie in die richtigen Hände geraten, muss jeder Interessent ein bis drei Nachweise vorlegen, die seine angespannte finanzielle Lage beweisen. Details zum Low Income Ticket Program findet ihr hier.

Details zu Eintrittskarten für Burning Man 2013 veröffentlicht

Die im Dezember angekündigten Einzelheiten zum Verkauf von Eintrittskarten für Burning Man 2013 wurde endlich veröffentlicht: Wieviele, wann, zu welchen Preisen und auf welche Weise, erklären wir auf unserer Infoseite zur Eintrittskarte. Die Daten findet ihr zusätzlich im Terminkalender in Rot.

Details zu Eintrittskarten für Burning Man 2013 am 4. Januar

Die vollständigen Pläne, wann die Eintrittskarten für Burning Man 2013 zu welchen Preisen erhältlich sein werden, sollen am 4. Januar 2013 bekannt gegeben werden. Einige erfreuliche Details wurden heute schon veröffentlicht. Wir haben unsere Infoseite zur Eintrittskarte daher aktualisiert.

Registrierung für Weihnachtsverkauf von Eintrittskarten für Burning Man hat begonnen

Der jedes Jahr vor Weihnachten stattfindende Verkauf der ersten Staffel von Eintrittskarten wird am 20. Dezember stattfinden. 3.000 Stück werden zum sehr hohen Preis von US$ 650 angeboten. Die später erhältlichen Karten werden wesentlich günstiger sein. Der Weihnachtsverkauf subventioniert diese nicht nur, sondern 3-10% der Einnahmen fließen an das Burning Man Project, eine gemeinnützige neue Einrichtung. Wer ein bis vier der nun erhältlichen Karten kaufen will, muss sich bis zum 19. Dezember dafür im Web registrieren.

Das Thema für Burning Man 2013

Das Thema für die Kunst bei Burning Man 2013 ist nun veröffentlicht worden. Es heißt Cargo Cult. Einen ausführlichen Artikel zum Thema dazu hat die Huffington Post veröffentlicht.

Filmfest in Berlin vorbei

Beim Burning Man Filmfest in Berlin blieben nur wenige Plätze leer. Neben den deutschen Besuchern fanden sich auch welche aus den USA, Polen, Schweden, Kanada und weiteren Ländern ein. Von 15.30 Uhr bis 22.30 Uhr wechselten sich Filme und Diskussionen ab gefolgt vom Ausklang an der Kinobar.

Reservierung für Berliner Filmfest abgeschlossen

Die Kartenreservierung für das Burning Man Filmfest in Berlin ist nun beendet. Bis heute Morgen habt ihr euch 55 der 80 Eintrittskarten vormerken lassen. Die letzten 25 werden offen vergeben, also ohne Reservierung bis keine mehr übrig sind.

Falls du dir keine Karte gesichert hast, mach dich am 2. Dezember rechtzeitig auf den Weg zum Kino, dann erwischst du bestimmt noch eine. Um 15.30 Uhr verfallen alle nicht abgeholten Reservierungen. Es werden wahrscheinlich einige Karten wieder frei werden und in den offenen Verkauf gelangen.

Letzte Reservierungen für Berliner Filmfest

Die Kartenreservierung für das Burning Man Filmfest in Berlin am 2. Dezember endet spätestens am 28. November. Wir möchten auch den Interessierten, die wuestengefluester.de nicht kennen, eine Chance für den Besuch der Veranstaltung bieten. Daher werden wird die Reservierung schließen sobald 50 der 80 Karten vorgemerkt sind. Wenn du eine längere Anreise hast oder unbedingt dabei sein möchtest, sichere dir deine Karten jetzt!

Reservierungen für Berliner Filmfest nehmen zu

In der neusten Ausgabe des Jack Rabbit Speaks, des Newsletters von Burning Man, wird die Berliner Ausgabe des Filmfestes als Veranstaltungstipp genannt. Dies führte nicht nur seitdem zu einer fast drei Mal so hohen täglichen Besucherzahl auf dieser Website, sondern auch zu mehr reservierten Eintrittskarten. Inzwischen sind fast die Hälfte aller Karten vorgemerkt.

Karten für Burning Man Filmfest in Berlin reservierbar

Am Burning Man Filmfest in Berlin können weniger Gäste teilnehmen als in München, da das Kino kleiner ist. Da einige Besucher von außerhalb Berlins anreisen und nicht vor ausverkauftem Haus stehen sollen und manche einfach mit Sicherheit an der Veranstaltung teilnehmen wollen, bieten wir euch an, eure Eintrittskarten zu reservieren. Das ist unverbindlich und kostenlos. Die Karten werden an der Kasse des Sputnik Kinos auf euren Namen hinterlegt. Ihr müsst sie am 2. Dezember vor 15.30 Uhr abgeholt haben, da die Reservierung dann verfällt und Restkarten frei verkauft werden. Auf dem Reservierungsformular könnt ihr eure Karten sichern bis Ende November bzw. bis keine mehr übrig sind.

Filmfest in München war gut besucht

Am Burning Man Filmfest in München am Sonntag, 4. November, nahmen über 100 Interessierte teil. Euer Co-Regionalkontakt Stefan, Moose vom Kunstprojekt Black Rock Horse, der langjährige Burner Thomas und der in 2013 erstmalig nach Black Rock City reisende Amadeus zeigten eine thematisch breite Auswahl von Filmen und beantworteten zahlreiche Fragen. "Es war ein sehr angenehmer Abend!" findet Stefan.

Das nächste Filmfest findet am 2. Dezember in Berlin statt. Wir wollen euch zeitnah das Programm vorstellen, welches dem von München ähneln wird.

Programm für das Burning Man Filmfest in München

Für das Burning Man Filmfest am kommenden Sonntag im Club Substanz in Berlin steht das Programm fest. Es besteht aus zwei Kurzfilmen, einem etwas längeren und im Anschluss zeigen wir erstmalig in Europa den Film Black Rock Horse, den euch Moose vorstellen wird. Er war an diesem Kunstprojekt im Jahr 2011 beteiligt.

Kamera bei Burning Man verloren?

Hast du eine Kamera bei Burning Man verloren? Kennst du jemanden, der seine seit seinem Aufenthalt in Black Rock City vermisst? Seit 2010 hat das Fundbüro von Burning Man großen Erfolg mit dieser Aktion: Von jeder nicht innerhalb einiger Wochen abgeholten Kamera werden einige Fotos von gut erkennbaren Personen im Internet veröffentlicht. Solltest du dich selbst oder Freunde oder euer Camp etc. darauf wiedererkennen, melde dich bei Burning Man Lost & Found.

Die größte Uhr der Welt

Ein Kunstprojekt bei Burning Man aus dem Jahr 2011 hat es ins Guinness Book of Records geschafft: 1MileClock gilt als die größte Uhr der Welt. Sie verwandelte den runden Grundriss von Black Rock City in ein Zifferblatt von über einer Meile Durchmesser, die Zeiger wurden durch starke Laser gebildet. Zum Ablesen der Uhr musste man einfach nach oben gucken. Das funktionierte auf der Playa immer, in den Straßen waren häufig nicht alle Zeiger gleichzeitig zu sehen.

Aufräumen der Playa abgeschlossen

Burning Man endete schon vor fünf Wochen, aber erst jetzt wurden die Aufräumarbeiten abgeschlossen. Dazu wurde jeder Quadratmeter der Fläche akribisch auf Fremdkörper untersucht und diese abgesammelt. Das gehört nicht nur zum Prinzip des Leave No Trace, sondern ist auch eine Voraussetzung für die Veranstaltung im nächsten Jahr. Mitarbeiter von Washoe County, zu dem der trockene Lake Lahontan gehört, inspizieren das Gelände und machen vom Zustand abhängig, ob wieder eine Nutzungsgenehmigung erteilt wird.

Satellitenfoto veröffentlicht

Das Ende August vom Satelliten IKONOS von Black Rock City aufgenommene Foto ist auf der Website des Betreibers GeoEye veröffentlicht worden. Links unter dem Bild ermöglicht eine Schaltfläche die hoch aufgelöste Version herunter zu laden.

Livestream von der Playa

Wer nicht auf der Playa ist, kann trotzdem einen Blick auf das Geschehen riskieren, und zwar mit dem Webcast über Ustream. Die Kamera ist meist fest eingerichtet auf den Man, wird aber manchmal geschwenkt. Der Ton ist das Programm von BMIR, dem Burning Man Info Radio.

Drohnen über Black Rock City?

Wie die Website heise.de berichtet, wollen das Projekt Reallocate und die Firma Aria und im Projekt BlueSky bei Burning Man gleich mehrere neue Technologien zusammenfassen, falls die Kosten aufgebracht werden können: Eine Kinect Kamera, ursprünglich entwickelt für die Spielkonsole Xbox 360, tastet einen Besucher optisch ab. Aus den Daten stellt ein 3D-Drucker später eine Figur her. Der eingescannte Burner muss aber nicht darauf warten, sondern erhält einen Sender und kann sich frei in Black Rock City bewegen. Ist die Figur fertig, startet eine damit beladene Drohne (ein kleiner Flugroboter) und macht sich auf die Suche nach ihm. Der Burner erhält seine Figur und muss nur noch den Sender zurück ins Camp bringen. Was wie eine technische Spielerei aussieht, ist für den Einsatz in Notstandsgebieten gedacht. Bis zum Beginn von Burning Man konnte die erforderliche Summe auf der Website nicht erreicht werden.

Satellit fotografiert Burning Man am 31. August

Wie in vergangenen Jahren auch, überfliegt der Satellit GE1 von GeoEye Black Rock City auch 2012. Er wird am 31. August genau um 11:45'40" Uhr ein Foto aufnehmen. Viele Burner werden sich wieder in Formation aufstellen oder in ihrem Camp z. B. Stühle in Form eines Symbols auslegen. Das größte zeichneten in 2011 die Fahrer der Sprengwagen mit Wasser in den Staub.

Überzählige Eintrittskarten reichlich zu haben

Seit ca. Anfang August sind Eintrittskarten von privat reichlich zu haben. Offenbar hatten viele Burner Karten für ihre Freunde gekauft, benötigen diese aber nun doch nicht. Der Vorteil für alle, die noch eine Karte benötigen: Sie werden zum Ausgabepreis gehandelt, was die Schwarzhändler ärgern dürfte.

Formular für Videokameras vorab ausfüllen

Wer bei Burning Man ein Gerät verwenden will, das bewegte Bilder aufzeichnen kann, muss sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden erklären. Das ist auch für Smartphones und Fotokameras mit Videofunktion erforderlich. Den Weg zu Playa Info könnt ihr euch sparen, indem ihr das Formular schon vorher herunter ladet und ausfüllt. Dann könnt ihr es den Greeters schon beim Einlass übergeben.

Tempel sucht Wächter

Der Tempel ist seit 2002 eines der größten und beeindruckendsten Kunstwerke in Black Rock City. Um die Sicherheit seiner Besucher und des Tempels selber zu gewährleisten, wachen die Temple Guardians rund um die Uhr. Am Sonntag bilden sie den großen Sperrkreis rund um das Bauwerk wenn es den Flammen übergeben wird. Wenn der Tempel für dich eine ganz besondere Rolle spielt, dann sei einer der Wächter! Eine Schicht dauert vier Stunden, in der du viele bewegende Momente erleben wirst. Melde dich mit einer Email bei den Temple Guardians.

Mit dem Flugzeug nach Black Rock City

Mit dem Flugzeug nach Black Rock City zu fliegen, das klingt teuer und ist mit US$ 740 für einen Hin- und Rückflug auch nicht für jeden erschwinglich. Einwegflugkarten sind auch erhältlich für US$ 389. Da ein Mietwagen für zwei Wochen einige Hundert Dollar kostet, ist die Ausgabe für diejenigen interessant, die keine Ewigkeit in der Autoschlange bei der Ein- und Ausfahrt verbringen wollen oder die unbedingt einen Flug nach Hause erwischen müssen. Die Firma Advantage Flight Solutions wird von Burnern betrieben.

Busse nach Black Rock City

Der To Flame Bus ist eine neue Alternative für alle Burner, die kein Fahrzeug mieten möchten. Er ermöglicht die An- und Abreise zusammen mit dem üblichen umfangreichen Gepäck für die Playa.

Stadtplan veröffentlicht

Der Stadtplan von Black Rock City 2012 ist veröffentlicht worden. Die Straßen sind diesmal nach Blumen benannt.

Burning Man öffnet früher

In 2012 öffnet Burning Man statt um Mitternacht am Montag schon sechs Stunden früher, also am Sonntag um 18 Uhr. Dies ist möglich durch eine geänderte Regelung in der Genehmigung der Veranstaltung.

Mitfahrzentrale zu Burning Man

Wer kein Auto mieten will oder keinen Führerschein hat, ist meist auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit. Auch wer selbst fährt und noch Platz im Wagen hat, sollte sich Burning Man Rides ansehen.

Zulassung für 60.900 Besucher

Die maximale Anzahl von Besuchern von Burning Man ist in der Erlaubnis festgelegt, welche das Bureau of Land Management (BLM) von Washoe County den Veranstaltern erteilt. Für 2012 wurde sie von 50.000 auf 60.900 Teilnehmer erhöht, wie der San Francisco Bay Guardian berichtet. Da im vergangenen Jahr die Höchstzahl überschritten wurde, hat das BLM nur eine Genehmigung für dieses Jahr ausgestellt und nicht wie früher für fünf. Voraussichtlich dürfen ab 2013 sogar 69.900 Burner nach Black Rock City kommen, was den Andrang auf die Eintrittskarten mindern und die Organisatoren vor größere Anstrengungen stellen dürfte.

STEP verteilt Eintrittskarten

STEP läuft seit dem 29. Februar. Es gibt zwei Listen: Eine für Anbieter, eine für Suchende. Die zweite wurde nach den ersten 2000 Registrierungen vorübergehend geschlossen; das Programm ist damit aber nicht beendet! Vielmehr wird gewartet, bis sich die Anzahl der Suchenden deutlich verringert hat, bevor sich wieder Neuzugänge eintragen können. Die Vermittlung der Eintrittskarten scheint schnell und reibungslos zu verlaufen, aber wie erwartet ist die Nachfrage größer als das Angebot.

STEP beginnt heute

Wer eine Eintrittskarte erwerben wollte und bei der Lotterie nicht zum Zuge kam, darf an STEP teilnehmen. Dies ist ein Programm, in welchem überschüssige Karten zum Ausgabepreis an Burning Man zurück verkauft werden können. Sie werden dann an Suchende zum aufgedruckten ursprünglichen Preis abgegeben, die sich für STEP angemeldet haben. Vereinfacht funktioniert es so:

Alle berechtigten, angemeldeten Karteninteressenten werden in eine Warteliste eingereiht. Wenn eine Karte an Burning Man zurückgegeben wird, bietet das System sie dem ersten in der Reihe an. Sie kann jeden der bisherigen Ausgabepreise haben, also z. B. US$ 240 oder auch US$ 390. Der Käufer hat nun 72 Stunden Zeit, den Kauf zu bestätigen. Versäumt er dies oder lehnt er ab, wird die Karte dem nächsten in der Reihenfolge angeboten und er verliert seinen Platz in der Warteliste. Erneut registrieren ist nicht möglich.

Da es viele Fragen zu STEP gibt, werden diese in einem
FAQ beantwortet.

Die letzten 10.000 Eintrittskarten erhalten die Theme Camps

Die letzten 10.000 Eintrittskarten für Burning Man 2012, welche für einen offenen Verkauf im Mai vorgesehen waren, werden doch nicht frei erhältlich sein. Statt dessen sollen sie bewährten Theme Camps und Kunstprojekten angeboten werden, damit diese ihre Vorhaben umsetzen können. Damit sind keine Gruppen von Burnern gemeint, die sich gerade erst zusammengeschlossen haben, sondern sie müssen bereits mehrere Jahre lang einen wichtigen Beitrag zur Veranstaltung geleistet haben. Sinngemäß erklärte dies heute Marian Goodell, Director of Business and Communications von Burning Man, in einem Artikel im Burning Blog. Damit ist der freie Verkauf von Eintrittskarten für dieses Jahr offiziell beendet.

STEP startet am 29. Februar

Das Secure Ticket Exchange Program (STEP) startet am 29. Februar. Teilnehmen können ausschließlich die, welche bei der Lotterie der 40.000 Eintrittskarten registriert waren und leer ausgingen. Sie können sich in eine Warteliste eintragen und eine (nur eine!) zurückgegebene Karte kaufen, sobald ihnen eine angeboten wird.

Wo sind die Eintrittskarten hin?

Inzwischen haben sich einige Regionalkontakte und Mitglieder des Medienteams von Burning Man aus der ganzen Welt zu Wort gemeldet. Sehr viele ihrer Freunde, Bekannten und nicht bekannten Burner sind bei der Vergabe der Kaufoptionen (der "Lotterie") leer ausgegangen. Manche berichten, dass nur ein Viertel einer Gruppe oder eines Theme Camps Karten kaufen konnte. Die meisten, welche an der Lotterie teilgenommen haben, sollten inzwischen eine Email erhalten haben mit der Nachricht, ob sie zu den Glücklichen gehören oder nicht. Was sich alle fragen: Wenn nur so wenige Leute Karten erhalten haben, wohin ist der Großteil verschwunden? Immerhin wurden im Januar 40.000 Stück verkauft von insgesamt 57.000.

Eintrittskarten aus Main Sale ungleichmäßig verteilt

Der Verkauf des Großteils der Eintrittskarten für Burning Man 2012 durch ein Lotteriesystem ist beendet. Die ersten Erkenntnisse klingen nicht ermutigend und dürften zunächst für Unmut sorgen: Die meisten Bewerber haben sich entschieden, die maximal möglichen zwei Karten pro Person zu kaufen, um zur Sicherheit für ihre Freunde welche in Reserve zu haben. Durchschnittlich bewarb sich jeder für 1,7 Eintrittskarten. Dieses Horten hat zur Folge, dass ein relativ großer Teil aller Bewerber keine Karten erhalten wird. Dafür werden im Gegenzug eine Menge Burner welche übrig behalten und wieder verkaufen wollen. Die Gewinner der Lotterie werden am 31. Januar und 1. Februar per Email benachrichtigt, ihre Kreditkarten belastet.
Bisher gehörte es zum guten Benehmen in der Gemeinschaft, Karten zum aufgedruckten Preis weiterzuverkaufen und keinen Gewinn daraus zu schlagen. Seit dem florierenden Schwarzmarkt mit horrenden Preisen 2011 befürchten viele, dass ihre Teilnahme an der diesjährigen Veranstaltung äußert kostspielig oder unbezahlbar wird. Soweit soll es nicht kommen! Wir hoffen, dass viele überschüssige Karten zum Ausgabepreis direkt an Freunde und Bekannte weitergegeben werden und nicht an Schwarzhändler, die sich daran bereichern. Wer keinen Käufer findet, kann bald das Secure Ticket Exchange Program (STEP) nutzen und überschüssige Karten zum vollen Kaufpreis problemlos zurückgeben. Das System mit mehreren Preisstaffeln dient dazu, einkommensschwachen Burnern den Besuch von Burning Man zu ermöglichen, und dabei soll es bleiben.
Informationen zu STEP und zu den Eintrittskarten reichen wir in Kürze nach. Macht euch keine Sorgen! :-)

Vorverkauf der Eintrittskarten für Burnin Man endet bald

Der so genannte Main Sale der Eintrittskarten für Burning Man 2012 endet am Montag Morgen um 8.59 Uhr MEZ (= 23.59 Uhr PST). Da hier ca. 75% aller Karten verkauft werden und die günstigsten Preise gelten, empfehlen wir jetzt zuzugreifen, wenn ihr bei Burning Man in diesem Jahr dabei sein wollt!

Vorverkauf der Eintrittskarten für Burnin Man steht bevor

Am 9. Januar beginnt der eigentliche Vorverkauf der Eintrittskarten für Burning Man. Im Dezember 2011 wurden die Kaufoptionen für 3000 Stück zu einem besonders hohen Preis verlost, die meist als Weihnachtsgeschenke gedacht waren. 40.000 Exemplare in drei Preiskategorien von 240 bis 390 US$ werden im Zeitraum vom 9. bis 22. Januar auf der Ticketwebsite von Burning Man angeboten; um am Lotteriesystem teilnehmen zu können, sind unbedingt eine Kreditkarte oder eine amerikanische Debitkarte erforderlich. Im März folgt die Verlosung von weiteren 10.000 Karten zu 390 US$ und der aus dem Hauptverkauf im Januar übrig gebliebenen so lange der Vorrat reicht.

Buch über die Architektur von Burning Man

Der Fotograf Philippe Glade fotografierte von 1996 bis 2010 170 Theme Camps, Unterkünfte, Schattenspender und andere Strukturen. Daraus hat er ein Buch zusammengestellt mit dem Titel "Black Rock City, NV". Einen Einblick gewährt die Website Realpaperbooks.com, wo man das Werk auch bestellen kann.

Eintrittskarten für Burning Man: Holiday Pre-Sale

Die Registrierung für die erste Ziehung für Burning Man Eintrittskarten hat begonnen; sie läuft bis zum 9. Dezember. Unter allen Interessenten werden 3.000 Karten ausgelost, für welche US$ 420 zu zahlen sind. Diese Karten sind die teuersten von allen, und in erster Linie für die gedacht, die sie zu Weihnachten verschenken wollen. Durch den erhöhten Preis sind andere Preisstaffeln günstiger zu haben, insbesondere die für Einkommensschwache.

Lotterie für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 (4)

Das neue System zum Kauf der Eintrittskarten für Burning Man im nächsten Jahr ist nicht leicht zu verstehen. Daher lassen sich jetzt viele Fragen und Antworten darauf (in englischer Sprache) nachlesen im Ticket FAQ auf der Website von Burning Man.

Thema für Burning Man 2012

In den letzten Jahren wurde kurz nach dem Ende der Veranstaltung das Thema für das nächste Jahr bekannt gegeben. In 2011 hat man es bisher noch nicht offiziell veröffentlicht, aber einige Burner wollen erfahren haben, dass es "Fertility 2.0" sein soll. Die "2.0" stammt daher, dass bereits 1997 das Thema "Fertility" hieß. Burning Man-Gründer Larry Harvey habe das auf dem Artumnal Event am 19. November erwähnt.

Lotterie für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 (3)

Auf der Ticketwebsite von Burning Man sind die Preisstaffeln und Daten für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 veröffentlicht worden. Noch vor Jahresende werden 3000 Karten zu einem erhöhten Preis verkauft; die Zuteilung wird ausgelost. Vom 9. bis 22. Januar werden 40.000 Karten zu drei Preisen ("Tiers") angeboten; am 1. Februar werden auch deren neue Besitzer durch zufällige Ziehung ermittelt. Alle in den ersten Durchgängen nicht verkauften Karten und weitere 10.000 Stück gelangen ab März in den offenen Verkauf, werden also nicht ausgelost. Alle Karten werden ausschließlich über die Website erhältlich sein, also weder über Ladengeschäfte noch über eine Tageskasse.

Lotterie für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 (2)

Die Umstellung vom freien Verkauf der Eintrittskarten für Burning Man auf ein Lotteriesystem hat für Unsicherheit und Kritik gesorgt. Die endgültige Handhabung wurde noch nicht bekannt gegeben, jedoch haben uns die Organisatoren mit ersten Informationen versorgt. Die Lotterie dürfte weniger neue Probleme aufwerfen als befürchtet und einige der bisherigen wie Schwarzhandel und den Ansturm an den ersten Verkaufstagen mildern. Sobald wir hier Details veröffentlichen dürfen, erklären wir euch das neue System.

Lotterie für die Eintrittskarten für Burning Man 2012 (1)

Die Eintrittskarten für Burning Man im Jahr 2012 werden durch eine Lotterie vergeben. Darüber berichtet unter anderem die Reno Gazette. Mit diesem System wird es nicht möglich sein, einfach eine Karte zu kaufen wie bisher. Stattdessen muss der hoffentlich zukünftige Besucher der Veranstaltung angeben, wie viele Karten aus einer Preisstaffel ("Tier") er kaufen möchte, und die Nummer einer Kreditkarte angeben. Falls er ausgelost wird, belastet der Veranstalter die Kreditkarte und der Verkauf findet statt. Es ist nur die Teilnahme an einer von mehreren Lotterien erlaubt. Da die Ziehung erst im Frühsommer statt finden soll, würde das uns Europäer sehr stark betreffen, da Flüge und evtl. Wohnmobile früh gebucht werden sollten und der Urlaub beim Arbeitgeber eingereicht werden muss.

Das
Fusion Festival in Deutschland hat vor wenigen Tagen ebenfalls die Einführung einer Lotterie bekannt gegeben. Der auf der ePlaya geäußerte Unmut führt die gleichen Gründe an wie das Forum auf der Website des Fusion Festivals.

Genaue Informationen zum Ablauf der Lotterie sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

Radarbilder aus dem Weltraum

Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) betreibt seit 2007 den Radarsatelliten Terra SAR-X. Durch die geringe Flughöhe von nur 514 km kann er mit seiner elektronisch ausrichtbaren Radarantenne Objekte bis zu einem Durchmesser von hinab zu einem Meter erfassen, und das auch bei Dunkelheit und Wolken. Beim DLR scheinen Burner zu arbeiten, denn es hat gestern eine Fotoserie veröffentlicht, die bei Flügen über Black Rock City an elf Tagen zur selben Tageszeit aufgenommen wurde. Die ursprünglich schwarzweißen Bilder wurden zur Verdeutlichung eingefärbt. Die Helligkeitsunterschiede in den Bildern zeigen, wie stark die Radarsignale reflektiert wurden und nicht das Tageslicht.

Impressionen in Tilt Shift-Technik

Die Burner James Cole, Jason Phipps und Byron Mason haben ihren Film Timelapse-icus Maximus vorgestellt. Er rauscht in brillanter HDTV-Qualität in knapp 20 Minuten durch eine Woche Burning Man 2011, unterlegt mit treibender Musik des populären Theme Camps Distrikt (Tanzfläche und Bar sind nur tagsüber geöffnet, nicht nachts). Durch Zeitraffer und die Anwendung der Tilt Shift-Technik wirken die Motive oft wie Spielzeug; dieser Effekt ist vielen aus der Werbung der Telekom bekannt. Wir haben Timelapse-icus Maximus in die Galerie aufgenommen.

Film "In the Dust" in der Galerie

Jason Mongue stellte auf der Decompression in San Francisco seinen Film In the Dust vor, eine gut sechs Minuten lange mit Musik untermalte Collage von Impressionen, die er bei Burning Man 2011 aufzeichnete. Der Film hat einen Platz in unserer Galerie zu sehen.

Black Rock City vollständig verschwunden

Wie jetzt bekannt wurde, inspizierte das Bureau of Land Management schon vor einigen Wochen das Veranstaltungsgelände von Burning Man. Das Gelände wird jedes Jahr vom BLM gemietet. Die Inspektoren fanden - nichts.

Reportage von RTL Explosiv im Internet zu sehen

Die Reportage von RTL Explosiv, welche im Oktober über den Sender ging, kann seit heute im Internet angeschaut werden. Sie besteht aus einem langen Beitrag (ca. 20 min) und fünf kurzen (je ca. 8 min). Auf rtl.de stehen alle Folgen zum Abruf bereit.

NKGuy veröffentlicht seine Fotos von Burning Man 2011

Der Fotograf NKGuy hat die besten der 9000 Fotos, die er in 2011 bei seiner 13. Teilnahme an Burning Man geschossen hat, auf seiner Website Burningcam veröffentlicht. Die Aufnahmen sind mit Kommentaren versehen und in einer thematisch gegliederten Galerie zu sehen.

Burning Man 2011 in fünf Minuten

Playa Time: Dust to Dust zeigt als Zeitraffer in nur fünf Minuten eindrucksvoll das fünf Wochen dauernde Entstehen und Verschwinden von Black Rock City 2011. Da der Film bei YouTube auch in HDTV-Qualität zu sehen ist, sind viele Details zu erkennen. Wie sie die Aufnahmen machten und welche Technik zum Einsatz kam, beschreibt das vierköpfige Team hier.

Radioreportage über Burning Man auf 1Live

Am Abend des 10. Oktober strahlte 1Live, ein Hörfunksender des WDR, eine 38 Minuten lange Reportage über Burning Man aus. Die Sendung kann auf der Website von 1Live als Podcast heruntergeladen oder direkt angehört werden.

Warum hieß eine Straße "Rod's Road"?

Nicht wenige Burner dürften sich gefragt haben, warum die Ringstraße um das Center Camp von Burning Man in diesem Jahr Rod's Road hieß. Dies geschah zu Ehren von Rod Garrett, der im August dieses Jahres im Alter von 74 Jahren verstarb. Rod entwarf in 1997 das noch heute verwendete Raster von konzentrischen Ring- und radialen Straßen in einem 270 Grad messenden Kreissegment. Ein Artikel in der New York Times erzählt die Geschichte.

Satellitenfoto von Burning Man 2011 veröffentlicht

Der traditionelle Vorbeiflug des Satelliten GeoEye-1 inspirierte wieder zahlreiche Burner zu Aktionen auf der Playa, die sich selbst aus dem Weltraum erkennen lassen. Den Schriftzug "Tribe" oben rechts haben die Sprengwagen geschrieben, die sonst die Straßen von Black Rock City bewässern. Das Foto in der Auflösung von 115 Megapixeln löst sogar einzelne Zelte auf.

Burning Man 2011 endet wie erwartet mit Teilnehmerrekord

Die Anzahl der Teilnehmer von Burning Man 2011 erreichte am vergangenen Samstag mit 53.963 einen neuen Rekord. Damit hielt die Veranstaltung die Auflagen der seit 2006 geltenden Genehmigung des Bureau of Land Management von Washoe County ein, die durchschnittlich 50.000 Burner erlaubt. In den Tagen davor und danach lag die Zahl unter 50.000. Um die Auflagen nicht zu verletzen, war der Verkauf der Eintrittskarten einen Monat vor Beginn eingestellt worden. Bedingt durch das ungewöhnlich günstige Wetter mit wenig Staubstürmen und meist angenehmen Nachttemperaturen bildeten sich an den Abreisetagen lange Fahrzeugschlangen mit Wartezeiten von bis zu acht Stunden.

Schon 8000 Burner vor Ort

Burning Man öffnet die Tore für alle erst am 29. August, aber schon am Donnerstag halten sich 8.000 Burner in Black Rock City auf. Alle arbeiten entweder in ihren Theme Camps oder bei der Organisation der Stadt.

Satellit fliegt über Black Rock City

Auch in 2011 werden einige Burner etwas aus ihrem Berufsleben mitbringen, nämliche einen Satelliten. Nachdem im letzten Jahr IKONOS vorbeiflog, besucht in diesem Jahr wieder GeoEye-1 Black Rock City. Seine Bilder haben mit 50 cm die vierfache Auflösung. Wer sich auf dem Foto wiederfinden möchte, sollte sich am Donnerstag, 1. September, um 11:49 Uhr morgens im Freien aufhalten. Das sehr hoch aufgelöste Bild wird meist ein bis zwei Wochen nach dem Ende der Veranstaltung veröffentlicht und ähnlich aussehen wie das unten auf dieser Seite.

Websiteverzeichnis Burning Window aktualisiert

Burning Window ist ein Verzeichnis von über 300 Websites aus der Welt von Burning Man. Jetzt wurde es um die Theme Camps für das Jahr 2011 erweitert.

Euroburners Apéro für alle Europäer bei Burning Man

Am Dienstag findet von 16 bis 18 Uhr für alle Burner aus Europa das Euroburners Apéro statt. Ort ist das Regional Info Desk neben Center Camp. Bringt eine Spirituose aus eurem Heimatland mit!

Was Städte von Burning Man lernen können

Das Time Magazine befragt in einem mit ansprechenden Aufnahmen bebilderten Interview den Gründer von Burning Man Larry Harvey was Städte von Black Rock City lernen können. Der Film ist über unsere Galerie zu sehen.

Will Call an neuem Standort

Will Call, die Abholstelle für Eintrittskarten am Eingang zu Burning Man, befand sich immer auf der in Fahrtrichtung rechten Seite. In diesem Jahr werden die Büros links stehen, also ist die zweite Fahrspur von links richtig (die ganz links ist für den Gegenverkehr bestimmt).

Survival Guide neu erschienen

Der Survival Guide ist in der aktuellen Version für 2011 erschienen. Darin werden auch die Änderungen zur letzten Burning Man Veranstaltung beschrieben, weshalb ihn nicht nur Erstbesucher lesen sollten. Die Broschüre ist auch als PDF zum Ausdrucken erhältlich.

Steuerelement für Art Car gehörte zu neuartiger Waffe

Cody Oliver baut seit Jahren die Art Cars für den vielseitig talentierten Unternehmer Elon Musk, der hauptsächlich durch seine Beteiligungen an den Firmen PayPal, SpaceX und Tesla Motors bekannt ist. Für den diesjährigen Wagen suchte Cody eine Fernsteuerung bei eBay und staunte nicht schlecht über die Beschriftungen auf der Bedieneinheit: "Enable weapon" und "Weapon on". Als er die Software untersuchte, fand er heraus, dass das Teil zu einer projektierten Spezialwaffe gehörte, die durch eine Kombination aus Laserstrahlen und Elektrizität Sprengkörper aus der Ferne zur Explosion bringen sollte. Da das System nicht zufriedenstellend funktionierte, wurde die Entwicklung abgebrochen. Der neue Eigner der Firma verkaufte die Reste des Projektes einfach im Internet. Mehr dazu auf io9 und im San Francisco Examiner.

Burning Man Project gegründet

Gestern fand in San Francisco die Gründung des Burning Man Projects statt, einer Non-Profit Gesellschaft. Sie soll die Prinzipien der Veranstaltung in den Alltag übertragen. Darüber berichtet der San Francisco Examiner.

Finanzierung des Temple of Transition gesichert

Die zur Finanzierung des Temple of Transition noch fehlenden 17.000 US$ stehen nun zur Verfügung. 420 Förderer, darunter auch eure Co-Regionalkontakte für Deutschland, haben insgesamt 18.574 US$ über den Dienst Kickstarter gespendet:

"Congratulations!
Thanks to you and 419 other backers, The Temple of Transition-Burning Man 2011 has been successfully funded. Amazon will now charge your credit card."

"Golden Spike" eingeschlagen

Der Golden Spike wurde am 1. August in den Boden der Playa eingeschlagen. Dies ist ein Erdnagel, welcher als Referenzpunkt die Mitte von Black Rock City für alle Berechnungen markiert. Von hier werden die Positionen der Straßen, der großen Kunstinstallationen und sämtlicher Knotenpunkte berechnet. Mit anderen Worten: Der Aufbau von Black Rock City hat begonnen!

Größte Uhr der Welt in Black Rock City

Die größte Uhr der Welt wird für eine Woche 1mileClock sein, eine Kunstinstallation von Jim Bowers. Drei leistungsstarke Laser bilden die Zeiger, Black Rock City das über eine Meile (1600 m) große Zifferblatt. Das Projekt besteht ferner aus einem zentralen Turm für die Lasereinheiten und zwölf im Kreis angeordneten, welche die Stunden markieren. Weitere Details finden sich in einem Artikel in Mercury News und einem von NBC.

Playa in gutem Zustand

Ein paar Wochen dauert es zwar noch bis Burning Man beginnt, aber die ersten Freiwilligen haben bereits mit dem Aufbau von Black Rock City begonnen. Bliss Boy hat ein Foto der Playa aufgenommen, das sie in einem guten Zustand zeigt, hart und eben mit wenig Staub. Gute Aussichten zum Radfahren und für klare Sicht.

DJs ohne Eintrittskarten

Der (über Wochen immer wieder angekündigte) Ausverkauf der Eintrittskarten für Burning Man betrifft überraschend viele DJs. Viele hochrangige Vertreter dieser Zunft wie Infected Mushroom, Shpongle oder Bassnectar haben keine Karten erhalten, weil die Organisatoren der großen Tanzflächen entlang der Ausfallstraßen auf 2 Uhr und 10 Uhr es schlicht versäumten, rechtzeitig welche zu kaufen. Dies berichtet der San Francisco Bay Guardian.

Es wird allerdings damit gerechnet, dass die teilweise überzogen hohen Preise für Eintrittskarten bei eBay von über 1000 US$ sich wieder beruhigen und auf den Ausgabepreis zurückgehen werden. Dann sollten die DJs doch noch Einlass finden.

Temple of Transition ist unterwegs

Wie in jedem Jahr soll auch in 2011 ein Tempel die zweite dominante Struktur auf der Playa werden; diesmal heißt er zum Thema von Burning Man passend Temple of Transition. Die International Arts Megacrew hat den ersten von 24 Lastzügen mit Baumaterial nach Black Rock City in Bewegung gesetzt. In 17 Tagen, also weit vor der Eröffnung von Burning Man, werden die 140 Tempelbauer anreisen und mit der Konstruktion des riesigen Bauwerkes beginnen, von dem es bis dato nur Pläne und ein Modell auf Video gibt.

Um die Kosten aufzubringen, veranstaltet die Tempelmannschaft am 12. August eine Party in Reno. Wer sie nicht besuchen kann (das dürften alle Leser sein), hat dennoch die Möglichkeit, Geld in den Topf zu legen, und zwar mittels Kickstarter. Jeder Dollar zählt und gibt das Gefühl, ein großartiges Kunstprojekt ermöglicht zu haben! Kickstarter funktioniert sehr einfach: Man erklärt sich bereit, einen festen Betrag zu spenden, wenn die Summe der Zusagen (hier US$ 17.000) am Stichtag erreicht wird. Das Geld wird über eine Kreditkarte durch Amazon.com eingezogen.

Individuelle Karte von Black Rock City auf Facebook

Burning Map ist eine Applikation für Facebook, auf der man seine Adresse und sein Camp bei Burning Man eintragen kann. Eine Woche bevor die Veranstaltung beginnt, erinnert sie per Email daran, sich die Karte mit allen Freunden darauf auszudrucken. Zu diesem Zeitpunkt nutzen Burning Map schon über 4500 Teilnehmer.

Burning Man 2011 ist ausverkauft

Im 25. Jahr von Burning Man erleben wir eine Premiere der besonderen Art: Es gibt keine Eintrittskarten mehr für 2011, die Veranstaltung ist ausverkauft. Dies ist seit dem gestrigen Sonntag auf der Bestell-Website zu lesen und nun auch im San Francisco Bay Guardian.

Obwohl auf der Playa Platz wäre für wesentlich mehr Burner, musste der Verkauf der Karten eingestellt werden, da die 2006 für fünf Jahre erteilte Genehmigung des Bureau of Land Management (BLM) von Washoe County für die Nutzung des Geländes maximal 50.000 Teilnehmern vorsieht. Diese wurden nun erreicht. Die von den Veranstaltern beantragte neue Genehmigung mit einer höheren Anzahl von Besuchern fand ihren Weg durch die Behörden nicht mehr rechtzeitig. Daher wurde im wöchentlich erscheinenden Newsletter Jack Rabbit Speaks immer wieder empfohlen, sich eine Eintrittskarte möglichst bald zu sichern.

Wer eine Karte von jemandem privat erwerben möchte, folgt bitte unbedingt der Anleitung zum Kartenkauf von Dritten! Die ersten gefälschten Karten sind bereits aufgetaucht, bei eBay erzielten originale schon den vierfachen, auf StubHub fast den sechsfachen Ausgabepreis.

Mitfahrgelegenheiten anbieten oder suchen

Ist noch Platz im Auto oder wird eine Mitfahrgelegenheit gesucht, ist die Mitfahrbörse von Burning Man ein Tipp. Sie bietet sich auch an, wenn nur Material befördert werden soll.

Interaktive Straßenkarte von Black Rock City

Auf einer interaktiven Straßenkarte von Black Rock City können sich Theme Camps eintragen. Es lässt sich auch ein URL von einem einzelnen Camp erzeugen, der dessen Position direkt anzeigt.

Größenvergleich von Black Rock City

Die wahren Dimensionen von Black Rock City lassen sich gut erahnen in einem Vergleich mit anderen Orten. BBC Dimensions ermöglicht es, die Umrisse der Stadt von Burning Man über beliebige Karten von Google Maps zu legen.

Eintrittskarten für Burning Man zu US$ 320 ausverkauft

Die Preisstaffel US$ 320 der Eintrittskarten für Burning Man 2011 ist ausverkauft. Eine begrenzte Anzahl ist für US$ 360 erhältlich so lange der Vorrat reicht. Es ist wahrscheinlich, dass diese Staffel ebenfalls nicht ausreicht, um die Nachfrage zu decken.

Stadtplan von Burning Man 2011 vorgestellt

Der Stadtplan von Burning Man 2011 ist nun veröffentlicht. Wie erwartet, ist die Stadt größer als im letzten Jahr, da die Verkäufe der Eintrittskarten auf einen neuen Besucherrekord hindeuten. Sie besteht nicht nur aus 13 konzentrischen Straßen und den bisher bekannten 17 radialen, sondern im Außenbereich aus weiteren 16 radialen. Die große Freifläche, in deren Zentrum der Man steht, wächst ebenfalls.

Eintrittskarten für Burning Man 2011 nur noch im Internet erhältlich

Am 1. Juli wurde der Verkauf von Eintrittskarten für Burning Man 2011 in Ladengeschäften in den USA beendet. Ab jetzt sind nur noch welche im Web erhältlich.

Poster für Burning Man 2011 vorgestellt

Das Poster von Burning Man 2011 "Rites of Passage" wurde veröffentlicht; damit wissen wir vermutlich auch, welches Bild die Eintrittskarte tragen wird. Die Künstler Cory und Catska entwarfen auch einige Poster früherer Jahre.

Larry und Marian in Berlin (3)

Larry und Marian schaffen es doch noch, das Fusion Festival zu besuchen. Dessen Veranstalter stellen den beiden einen Unterkunft, da ihnen ihr Besuch offenbar ziemlich wichtig ist.

Letzter Anmeldetag für Kunstwerke und Art Cars bei Burning Man

Bis zum Abend des 30. Juni müssen Kunstwerke und Art Cars bei Burning Man angemeldet werden.

Larry und Marian in Berlin (2)

Larry Harvey und Marian Goodell werden von heute bis zum 4. Juli in Berlin sein. Ursprünglich wollten sie für zwei Tage das Fusion Festival besuchen, können jedoch kein Wohnmobil zu vernünftigen Preisen mieten. Wer einen Tipp für sie hat, welche Veranstaltung sie besuchen sollen oder sie einfach treffen möchte, kann Marian per Email erreichen.

Larry und Marian in Berlin (1)

Larry Harvey, Gründer von Burning Man, und Marian Goodell, die Geschäftsführerin, treffen am 29. Juni in Berlin ein. Wir wissen noch nicht, was sie für den Tag planen, aber evtl. ergibt sich spontan ein Treffen. Die beiden möchten das Fusion Festival besuchen, welches den Ruf hat, ähnliche Prinzipien wie Burning Man zu verfolgen.

ein Ausblick auf große Kunstwerke

Burning Man versteht sich unter anderem als Kunstfestival; das ist bekannt. Einige herausragende Kunstwerke wurden vom Internet-Magazin Wired vorgestellt. Manche sind nur Konzeptzeichnungen, da die Finanzierung noch nicht gesichert ist; andere sind bereits fertiggestellt und warten auf ihre Reise auf die Playa. Steigert eure Vorfreude und lest diesen Artikel auf Wired!

Burning Man wird gemeinnützig

Die Organisation der Burning Man Veranstaltung wird bisher von der Firma Burning Man, LLC, durchgeführt, also einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Da sich BM als nicht-kommerziell versteht, geht der Gründer Larry Harvey zum 25. Event einen Schritt weiter: Eine gemeinnützige (englisch: non-profit) Organisation namens The Burning Man Project wird an die Stelle der GmbH treten. Dies verriet Larry am 15. Juni in einem Interview.

Anmeldezeitraum für WhatWhereWhen läuft

Vom 16. Juni bis 1. Juli können Veranstaltungen der Theme Camps bei der Playa Events Registration für das WhatWhereWhen eingereicht werden. Dieses Heft erhält jeder Besucher von Burning Man zusammen mit der Eintrittskarte. 960 Veranstaltungen finden den Weg ins Heft, alle weiteren sind nur im Web einzusehen.

Empire wird Geisterstadt

Auf dem Highway 447, kurz vor Gerlach, liegt die Ende Januar 2011 geschlossene Gipsmine von Empire. Da der Ort der Betreiberfirma gehört und die Arbeiter abziehen, wird Empire am 20. Juni 2011 zur Geisterstadt. Damit dürfte auch eine der wenigen Möglichkeiten wegfallen, auf dem Weg zwischen Black Rock City und Reno zu tanken und eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken zu kaufen. Hier ein Artikel dazu.

Keine Eintrittskarten für BM an der Tageskasse

Wegen sehr starker Ticketverkäufe in diesem Jahr werden keine Eintrittskarten an der Tageskasse erhältlich sein. Die dafür reservierten gehen in den Online-Verkauf. Sie sind im Moment noch für US$ 320 (ca. 219 €) hier zu erwerben.

Zeit für die Registrierung vom Theme Camps endet

Bis zum 28. April 2011 können Anmeldungen für Theme Camps bei Burning Man eingereicht werden.
This image is a theme.plist hack